Einrichtungen

Verschiedene katholische Einrichtungen für Kinder, Menschen mit Handicap, Senioren und Kranke machen neben den Gemeinden das Gesicht von Kirche vor Ort aus.

In guten Händen...

Kindergärten und Familienzentren

Kindergarten – Kindertagesstätte, Familienzentrum? Was ist denn jetzt was?

Bei Kindertageseinrichtungen (Kindergarten oder Kindertagesstätten) handelt es sich um Institutionen zur Ergänzung der Förderung des Kindes in der Familie, die gleichzeitig die Eltern in ihrem Erziehungsauftrag unterstützen. Bei einem Familienzentrum besteht der gleiche Grundauftrag. Dazu kommen, auf den Sozialraum hin gesehen, alltagsnahe Beratungs- und Hilfsangebote für Eltern und Familien.

 

1. Familienzentren

Drei katholische Kindertageseinrichtungen im Bereich Meschede bilden gemeinsam das Katholische Familienzentrum Meschede. Mail: info@kath-familienzentrum-meschede.de

Dazu gehören die Kindertageseinrichtungen:

St. Franziskus, Kastanienweg 8, 59872 Meschede

Tel.: 0291 1842, Mail: st.franziskus@kath-familienzentrum-meschede.de

St. Walburga

Unterm Hagen 13, 59872 Meschede

Tel: 0291 8557, Mail: st-walburga-meschede@kath-kitas-hsk.de

und St. Raphael

Feldstr. 26, 59872 Meschede

Tel: 0291 6766, Mail: st-raphael-meschede@kath-kitas-hsk.de

 

 

Auch in Freienohl git es ein Familienzenrum mit vielen Angeboten für Kinder und Familien in Freienohl und Umgebung.

St. Nikolaus

Auf dem Mühlenberg 10, 59872 Meschede-Freienohl

Tel.: 02903 6860, Mail:info@familienzentrum-st-nikolaus.de

Web: www.familienzentrum-st-nikolaus.de

 

 

Das Katholisches Familienzentrum Bestwig besteht aus fünf Kindertageseinrichtungen. “Wir heißen Jung und Alt, Menschen mit verschiedenen Nationen und Religionen willkommen. Das Fundament unserer Arbeit ist der katholische Glaube. Über den gesetzlichen Auftrag hinaus wollen wir auf der Grundlage unseres christlichen Menschenbildes einander in gegenseitigem wertschätzenden Respekt mit Vertrauen und Toleranz begegnen.”

Weitere Informationen unter www.familienzentrum-bestwig.de oder bei den Koordinatorinnen unter Tel. 02904 2215 (Mo und Do, 14 – 16 Uhr) oder Mail: leitung@familienzentrum-bestwig.de.

Zum Familienzentrum gehören die Einrichtungen:

Christkönig

Antoniusstr. 7, 59909 Bestwig

Tel: 02904 2645, Mail: christkoenig-bestwig@kath-kitas-hsk.de

St. Anna 

Kirchstr. 32, 59909 Bestwig-Nuttlar

Tel: 02904 2765, Mail: st-anna@kath-kitas-hsk.de

St. Joseph

Hauptstr. 35, 59909 Bestwig-Ostwig

Tel: 02904 2135, Mail: st-joseph-ostwig@kath-kitas-hsk.de

St. Barbara

Pfarrer-Schupmann-Str. 1, 59909 Bestwig-Ramsbeck

Tel: 02905 414, Mail: st-barbara-ramsbeck@kath-kitas-hsk.de

und St. Andreas

Bundesstr. 38, 59909 Bestwig-Velmede

Tel: 02904 2008, Mail: st.andreas@kath-kitas-hsk.de

 

 

2. Kindergärten

Eversberg – St. Johannes Kindergarten

Am Kindergarten 6, 59872 Meschede-Eversberg

Tel: 0291 50664, Mail: st-johannes-eversberg@kath-kitas-hsk.de

 

Heringhausen- Kindergarten Zwergenstübchen

Friedhofstr. 1b, 59909 Bestwig-Heringhausen

Tel.: 02904 3040

Mail: info@kindergarten-heringhausen.de

Web: www.kindergarten-heringhausen.de

(Die Einrichtung ist dem Familienzentrum Bestwig angegliedert.)

 

Remblinghausen – St. Jakobus Kindergarten

Auf der Knippe 5, 59872 Meschede-Remblinghausen

Tel: 0291 50131, Mail: st.jakobus@kath-kitas-hsk.de

Web: www.remblinghausen.org/dorf-leben/kath-kita-st-jakobus.html

 

Wennemen – St. Nikolaus Kindergarten

Kirchstr. 3, 59872 Meschede-Wennemen

Tel.: 02903 6944, Mail: kindergarten-wennemen@web.de

Schulen

Katholische Schulen

Neben den vielen Schulen in kommunaler Trägerschaft gibt es zwei Schulen, die seit vielen Jahren in kirchlicher Trägerschaft bestehen.

Walburga Realschule

Private Realschule für Mädchen und Jungen – Sekundarstufe 1 – des Erzbistums Paderborn

Tel. (Sekretariat): 0291  95 29 84 0, Mail: info@walburga-realschule.de

https://www.walburga-realschule.de/

 

Gymnasium der Benediktiner
Klosterberg 7, 59872 Meschede

Telefon: 0291 99 68 0
Fax: 0291 9968 27

Mail: verwaltung@gymn-benedictinum.de

https://www.gymn-benedictinum.de/

 

Kirche + Schule

Die Priester und Gemeindereferenten des Seelsorgeteams erteilen schon lange in den dritten Schuljahren der Grundschulen den sogenannten „Seelsorgeunterricht“. Dabei handelt es sich um eine Zusatz bzw. Kontaktstunde zum schulischen Religionsunterricht, die auf den Empfang der Eucharistie vorbereitet und Inhalte wie das Kirchenjahr, Gebete, biblische Geschichten und die Fragen der Kinder nach Gott beinhaltet. In der vierten Klasse wird diese Seelsorgestunde nur vereinzelt gegeben.

Weitere Projekte in Zusammenarbeit von Grundschule und Kirchengemeinde sind die Unterrichtsreihen zum Symbol “Kreuz” in den 1. Schuljahren während der Fastenzeit und die Unterrichtsreihen zur “Bibel” in den 2. Schuljahren zwischen den Oster- und den Sommerferien. Auch diese Unterrichtsreihen münden jeweils in einen Wortgottesdienst, in dem den Kinder ein Kreuz zum Umhängen bzw. eine Kinderbibel überreicht werden. Auch dazu sind die Familien und Paten der Kinder herzlich eingeladen. Dieses Projekt wird vor allem in den Grundschulen im Bereich Bestwig (Nuttlar, Ramsbeck, Velmede) durchgeführt.

 

Menschen mit Handicap

Für Menschen mit Handicap gibt es über die Unterstützungsangebote z.B. des Caritasverbandes Meschede hinaus die folgenden Einrichtungen:

 

Heinrichsthal – Montessori Kinderhaus “Arche”

Additive Tageseinrichtung

Schulstr. 11, 59872 Meschede-Heinrichsthal

Tel: 0291 – 51081; Mail: arche@kath-familienzentrum-meschede.de

Web: www.kath-familienzentrum-meschede.de

 

Marcel-Callo-Haus: Mitten im Leben – mitten in Meschede

“Schön, wenn sich unser wichtigster Anspruch erfüllt: unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein Zuhause zu bieten, wo sie sich richtig wohl fühlen. Dazu gehört natürlich, dass sie bestens betreut sind und gleichzeitig möglichst selbstbestimmt leben können. Aber auch das soziale Umfeld ist wichtig. Im Marcel-Callo Haus sind sie in eine aktive Hausgemeinschaft eingebunden und dank unserer zentralen Lage auch ins städtische Leben integriert.Bereits seit 1996 bietet das Marcel-Callo Haus verschiedene Wohnformen für Erwachsene mit geistiger Behinderung. Die Bewohnerinnen und Bewohner genießen hier eine individuell zugeschnittene Betreuung und viele Möglichkeiten zur Freizeit- und Lebensgestaltung. Ob Sport, Theater, Ausflüge, Feste oder Urlaubsreisen: Gemeinsam gestalten wir nicht einfach die Freizeit, sondern die Lebensqualität unserer Bewohnerinnen und Bewohner.”

 

Marcel-Callo-Haus
Auf der Wieme 1, 59872 Meschede

Senioren

Wohnen + Leben im Alter

Der Caritasverband Meschede bietet eine Reihe von Einrichtungen und Hilfsmöglichkeiten für Senioren an: Das Seniorenzentrum St. Elisabeth in Meschede, Tagespflegen in Meschede und Nuttlar, Pflegedienste und Hausnotruf. Informieren Sie sich unter https://www.caritas-meschede.de/wohnen-und-leben-im-alter/.

 

Senioreneinrichtungen + Kirche

Auch zu den anderen Senioreneinrichtungen im Pastoralen Raum gibt es regelmäßige Kontakte. Die Seelsorger in den Einrichtungen treffen sich zu Austausch und Weiterbildung. Wortgottesdienste und Messfeiern werden in einem regelmäßigen Turnus oder nach Absprache von den Priestern des Seelsorgeteams gefeiert.

Krankenhaus

Das St. Walburga-Krankenhaus ist ein Standort des Klinikums Hochsauerland. Seit 2017 ist es mit dem St. Johannes-Hospital Neheim,  dem Karolinen-Hospital Hüsten und dem Marienhospital Arnsberg zum Klinikum Hochsauerland fusioniert. Durch den Zusammenschluss ist eine gemeinnützige gemeinsame  Krankenhausgesellschaft mit christlicher Prägung entstanden.

Schederweg 12, 59872 Meschede

Tel: 0291 202 0, Mail: info@klinikum-hochsauerland.de

https://klinikum-hochsauerland.de/das-klinikum/standorte/st-walburga-krankenhaus

 

Krankenhaus + Kirche

Krankenhausseelsorger/-seelsorgerinnen sind  für Patientinnen und Patienten, für Angehörige und  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter da, unabhängig von Religion und Konfession.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie jemanden brauchen,

  • mit dem Sie über das sprechen können, was Sie bewegt
  • mit dem Sie Ihre Fragen und Sorgen, Hoffnungen und Ängste teilen können
  • der Ihnen zuhört und schweigen kann
  • der Sie begleitet und, wenn Sie möchten, auch mit Ihnen betet.

In der Krankenhauskapelle werden zu festen Zeiten Gottesdienste gefeiert. Darüber hinaus ist es möglich, die Beichte, die Krankensegnung/Krankensalbung oder die Hl. Kommunion/das Abendmahl auf den Zimmern zu empfangen. 

 

Krankenhausseelsorger im St. Walburga-Krankenhaus:

Gemeindereferentin Roswitha Gadermann

Tel: 0291 202 2223, Mail: r.gadermann@klinikum-hochsauerland.de

 

Pater Erasmus Kuhlke OSB

Tel: 0151 161 272 92, Mail: e.kulke@klinikum-hochsauerland.de