© B. Bagaric

Projektkirche Bestwig

Begonnen hat alles mit zwei Jugendkirchen-Projekten. Seitdem ist die Christkönig-Kirche immer wieder ein Ort für eine besondere Gestaltung von Gottesdiensten: farbig - sinn-voll - anders.

Aktuelles

Allerseelen

Wir leben hier nicht allein. Die Verstorbenen sind die Wurzeln aus denen wir leben. Sie gehören zur Gemeinschaft Gottes, einer großen Gemeinschaft der Lebenden und der Verstorbenen…

Zu einem besonderen Gottesdienst laden wir am Allerseelentag um 18 Uhr ein in die Projektkirche Bestwig.
Sie wird als besonderer Raum für Erinnerung, Besinnung und Gebet gestaltet sein und lädt ab 17 Uhr ein
zum Verweilen. Auch nach der Messe ist bis 20 Uhr Gelegenheit zum persönlichen Gebet.

Warum Projektkirche?

Die Jugendkirchenprojekte 2010 und 2012 haben es vorgemacht, wie der Kirchenraum, wie Gottesdienste aussehen können: Keine Kirchenbänke, die eine feste Ordnung vorgeben, ein Vorhang, der das Heilige betont, farbiges Licht, ein Altar, der auf einer Ebene mit den Menschen steht…

Der Impuls der Jugendkirche wurde aufgegriffen und fortgeführt. Und die Christkönig-Kirche wurde – und ist bis heute – zugleich Gemeindekirche und Projektkirche.

 

An diesen Ort sind Liturgien für Suchende und besondere Zielgruppen gebunden worden. Er steht für Gottesdienst- und Gebetsformen, die über die „traditionelle“ Gemeindeliturgie hinaus gehen.

Auch heute ist der Anspruch, den Kirchenraum und Liturgien so gestalten, das Menschen inspiriert werden, ihren Glauben zu reflektieren und authentisch zu feiern  z.B. durch neue Lieder, moderne Bibelübersetzungen, Austausch, reduzierte Lesungen, Lichtgestaltung und Musiker.

Akzente im Laufe des Jahres

Themenreihen im Advent und Weihnachten (u.a.)

  • Mit weihnachtlichen Menschen durch den Advent (2013), Josef – Hirten – Könige – Maria, Gestaltung Krippenfiguren
  • Gott steigt herab (2014), Gestaltung des Raumes mit einer Leiter
  • Farben des Advent (2015)
  • Der Stammbaum Jesu (2016), Gestaltung mit einer Namensliste
  • Unterbrechung, Zuversicht, Lichtblick, Glück (2017),
  • Sternworte (2018), Gestaltung wandernder Stern
  • Ich lade dich ein. Kommst du? (Ich bin Worte Jesu) (2019)

 

Themenreihen in der Fastenzeit und Ostern:

  • Verschiedene Kreuze (2013)
  • Die Schöpfungsgeschichte (2015)
  • Risse und Brüche (2018)
  • Mensch, wo bist du? (Misereor-Hungertuch, 2019)

 

Themenreihen in der Sommerkirche

  • 2016: Tierische Reisebegleiter (Hirsch/Quelle; Adler; Delfin, Schlange)
  • 2017: 3 Gottesdienste draußen
  • 2018: „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“ – Gäste erzählen, warum und wie sie glauben
  • 2019: „Alles eine Glaubensfrage“ – Woher wir kommen (Symbol Grundstein), Wonach wir uns sehnen (Symbol Blume), Was uns (zusammen) hält (Symbol Seil), Was uns leben und handeln lässt (Tauferinnerungsgottesdienst)
  • 2020: Einfach himmlisch!
  • 2021: Begegnungen

Wer macht Projektkirche?

Es gibt einen kleinen Kreis ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen, die die Ideen für die Projektkirche entwickeln und umsetzen. Immer wieder fließen Initiativen und Ideen einzelner ein, auch für Kinoabende oder Konzerte. Unterstützt wird der Arbeitskreis durch Menschen, die sich mit Technik auskennen, die Präsentationen und Filme erstellen oder die mit anpacken.

 

Die aktuellen Termine und Aktionen finden Sie im Veranstaltungskalender, den Pfarrnachrichten oder der Tagespresse.

Ansprechpartner

©

Ursula
Klauke

Gemeindereferentin
Telefon: 0172 2303281

Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit

Ansprechpartnerin im Bereich Ruhr-Valmetal