Termine und Berichte aus den Gemeinden

... im Bereich Kirchspiel Calle

Berge

Die kfd Berge/Visbeck lädt am Freitag, 13. August, 15 Uhr, zum Krautbundbinden in den Luziapark ein (bei schlechtem Wetter im Pfarrheim). Alle sind herzlich eingeladen. Kräuter (falls vorhanden) und Gartenschere bitte mitbringen. Die Krautbunde werden in der Hl. Messe am Sonntag, 15. August, 9.30 Uhr, in der Pfarrkirche St. Luzia in Berge gesegnet.

Calle

Ab August finden dienstags wieder die Werktagsmessen statt.

Das Packen der Missionsgruppe fällt bis auf weiteres aus. Bitte keine Sachen mehr in die Kirche stellen. Auch in die Kellerräume des St. Severinus-Hauses nur Sachen nach Rücksprache mit der Missionsgruppe bringen.

Die Lektorentreffen werden z.Zt. online abgehalten.

kfd: Nachdem die Fragebögen unserer Umfrageaktion zum Fortbestand der kfd Calle ausgewertet sind, haben wir nach langer Pandemie-Zeit im Moment die Möglichkeit für ein erstes Treffen, da die Zukunft der kfd Calle dringend geklärt werden muss. Daher bitten wir die Frauen, die den Fragebogen ausgefüllt haben, am Montag, 16. August, 19 Uhr, ins St. Severinus-Haus zu einer Besprechung.

 

Freienohl

Am Freitag, 13. August, 17 Uhr, ist eine Kräuterwanderung, sie beginnt an der 1. Kreuzwegstation am Stückelhahn. Gesammelt werden Kräuter für die Kräuterweihe am Sonntag.

 

Grevenstein

Die Krautbunde werden am Mittwoch, 18. August, 18.30 Uhr, in der Abendmesse geweiht und verteilt. Anschließend lädt die kfd zu einem kleinen Imbiss in den Pfarrgarten ein. Bei schlechtem Wetter findet der Imbiss im Michael-Stappert-Haus statt.

Herzliche Einladung zum...

... im Bereich Meschede

Eversberg

Gottesdienste in Coronazeiten

Wenn sich die Inzidenzwerte weiterhin so positiv entwickeln, ist auch mit weiteren Lockerungen im Bezug auf die Gottesdienste in und außerhalb unserer Pfarrkirche zu rechnen. Diesbezügliche Änderungen werden wir rechtzeitig bekanntmachen.

Das gilt auch für evtl. weitere Freiluftgottesdienste, die jeweils von verschiedenen Faktoren abhängig sind. Fest terminierte Open-Air-Gottesdienste sind bisher am 8.8.21 im Gimmental und am 15.8.21 vor der Rochuskapelle.

 

Aus der letzten Sitzung des Pfarrgemeinderates…

HelferInnen werden nach wie vor gesucht im Organola-Team und für die Vor- und Nachbereitungen der Freiluftgottesdienste. Sehr dringend brauchen wir Verstärkung für unser Kommunionhelferteam. Jede oder jeder, die oder der irgendwo mitmachen möchte, kann sich gerne an die PGR-Mitglieder wenden.

Das 775-jährige Jubiläum unserer St.-Johannes-Ev.-Pfarrgemeinde wird vom 2.-4.9.2022 gefeiert. Zu einem ersten vorbereitenden Gespräch kam jetzt der Festausschuss mit Vertretern von Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand, Pfarrer Michael Schmitt, Ortsvorsteher Michael Wolf sowie den Vertretern des Bergstadtvereins und der St.-Johannes-Schützenbruderschaft,  Sebastian Tillmann und Michael Klein, zusammen. Sobald es die Coronalage zulässt, werden alle Vereinsvorstände zur weiteren Vorbereitung eingeladen.

Die umfangreiche Renovierung unserer Pfarrkirche, die der Kirchenvorstand in seiner Sitzung am 29.3.21 beschlossen hat, soll bis zum Jubiläum fertig sein. Die entsprechenden Anträge und Genehmigungen liegen vor. Die weiteren Schritte werden momentan zwischen dem Erzbistum, dem Gemeindeverband und dem Architekturbüro vollzogen.

Zur Kirchenrenovierung und zum Jubiläum wird die Gemeinde schnellstmöglich umfangreich informiert.

Kontakt: PGR St.-Johannes-Ev. Eversberg (Mail: st.johannes-eversberg@t-online.de )

 

Kfd Eversberg

Aufgrund von Sommerferien und Urlaub stehen am Samstag, 14. August, nicht genügend Frauen zur Verfügung, die Krautbunde sammeln könnten. Die kfd Eversberg weist deshalb darauf hin, dass alle, die am Sonntag, 15. August während des Gottesdienstes an der Rochuskapelle ein Krautbund segnen lassen möchten, dieses selber sammeln und zur Segnung mitbringen können.  

 

Meschede

kfd Mariä Himmelfahrt

Die kfd Mariä Himmelfahrt bietet eine Busfahrt zur Freilichtbühne Hallenberg am Mittwoch, 1. September, an. Gespielt wird das Lustspiel “Die Drei von der Tankstelle”. Das Stück startet um 17 Uhr. Abfahrt ist um 15 Uhr ab ZOB. Es sind 50 Karten vorreserviert. Die Kosten betragen rund 22 Euro für Busfahrt und Eintritt. Anmeldungen ab sofort bei Gisela Wegener (Tel. 9808811).

 

Wehrstapel-Heinrichsthal

Die Pfarrbücherei Wehrstapel-Heinrichsthal ist ab sofort – unter Einhaltung der aktuell gültigen Hygienevorschriften -wieder sonntags von 10.45 – 11.30 Uhr geöffnet. Nach der langen Pause freuen sich das Büchereiteam und neue Medien auf Dich und Dich und Dich. Auch neue Leser sind herzlich willkommen.

 

Am Freitag, 13.8. möchten wir traditionell gemeinsam Kräuter sammeln und Kräutersträuße binden. Dazu treffen wir uns um 15 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Die Sträuße werden dann am 14.8. in der Messe gesegnet und an die Gemeinde verteilt. Im Vorfeld planen wir noch eine geführte Kräuterwanderung – Infos dazu folgen.

Rund um’s Auto

Unter dem Motto „Frau kann Technik“ haben jetzt Marko Ludwig und Michael Wienke von „Meschede Autofit Ludwig“ sechs Frauen der kfd Mariä Himmelfahrt erklärt, welche Probleme sie beim Auto beachten sollten und welche sie auch selbst beheben können. Dabei ging es unter anderem darum, wie man den Ölstand prüft, was die Kühlwasser-Anzeige besagt, wie man den Reifendruck prüft und wie das Reifenpannen-Set zu nutzen ist. Auch auf persönliche Fragen zum eigenen Auto gingen die kompetenten und freundlichen Referenten ein. Das Fazit: Für alle Teilnehmerinnen ein Gewinn an Sicherheit mit dem eigenen Fahrzeug.

Stadtführung in Meschede

12 Frauen haben sich jetzt von Stadtführer Thomas Kramer auf Einladung der kfd Mariä Himmelfahrt die eigene Heimatstadt näherbringen lassen. Rund zwei Stunden führte sie Herr Kramer an bekannte und unbekannte Ecken Meschedes, berichtete von vergangenen Hochwassern, der Geschichte der Saftfabrik Hoff und der Henneöffnung. Die Teilnehmerinnen frischten  Erinnerungen auf und erfuhren viel Neues über Meschede.

Radtour

Zu einer Radtour von Marsberg nach Hofgeismar hatte jetzt die kfd Mariä Himmelfahrt Mitglieder und Gäste eingeladen.
14 Frauen und Männer fuhren mit dem Zug  bis Marsberg. Als lohnenswertes Ziel auf dem Weg besuchten sie die mittelalterliche Innenstadt von Warburg. Bei tollem Wetter und angenehmen Temperaturen meisterten alle die 65 Kilometer lange Strecke.

Gottesdienst an der Rombergkapelle

Die Pfarrgemeinde Hl. Familie Wehrstapel hat zu einem Gottesdienst am Sonntag, 27. Juni an der Rombergkapelle eingeladen. Dieser konnte dann auch bei herrlichem Wetter dort stattfinden.

Angelehnt an das sonntägliche Evangelium hatte eine Kleingruppe des PGR das Thema „Wunder“ ausgewählt. Mit entsprechenden Texten, Gebeten, Sprüchen und Liedern wurde auf die verschiedenen Arten von Wundern eingegangen. Vor allem die Wunder der Natur standen bei dem schönen Platz vor der Rombergkapelle im Vordergrund. Aber auch das „Wunder von Bern“ hatte in der Predigt von Pfarrer Schmitt noch einen Platz.

Zum Abschluss erhielten alle Anwesenden eine „Wundertüte“. Hierin war dann mit Anleitung ein selbst hergestellter „Flowerbomb>Wunder der Natur“ enthalten mit Blumensamen zum Ausstreuen.

Der PGR Wehrstapel-Heinrichsthal bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieses Gottesdienstes beigetragen haben.

... im Bereich Ruhr-Valmetal

Alternativ-Programm der Messdienerfreizeit

Das Leiterteam der Messdienerfreizeit möchte in den Sommerferien ein alternatives Programm zur regulären Ferienfreizeit anbieten. Vom 9. – 13.8.2021  werden dazu unter den gegebenen Corona-Vorschriften Tagesprogramme angeboten, an dem die Messdiener und Kommunionkinder eingeladen sind teilzunehmen.

Genauere Infos, sowie die Anmeldung stehen hier zum Download bereit: Mandy_Flyer_Ferienlager_2021

Das Leiterteam freut sich auf ein paar schöne Tage mit viel Spiel und Spaß!

 

Verabschiedung von verdienten ehrenamtlichen Helfern

Unter dem Begriff Ehrenamt verstehen wir heute die freiwillige Ausübung einer Tätigkeit in einem Verein oder einer Organisation. Dazu gehört auch die katholische Kirche. Gerade in den aktuellen Zeiten von Veränderungen und Neuorganisationen kommt der ehrenamtlichen Tätigkeit eine immer stärkere Bedeutung zu. Neben dem Aspekt der Freiwilligkeit wird das Ehrenamt unentgeltlich und zum Gemeinwohl der Gesellschaft ausgeübt. Die Motivation für die Tätigkeit kann dabei sehr unterschiedlich sein  – soziales Engagement, Spaß an der Tätigkeit, Schaffung von Beziehungen oder einfach nur Hilfsbereitschaft. Ganz egal aus welchem Antrieb heraus, gemeinsam kann mit und für die Mitmenschen etwas bewegt werden.

Daher sollte es uns wichtig sein, diese ehrenamtlichen Helfer zu schätzen, ihre Arbeit zu würdigen und auch mal ein Wort des Dankes zu finden.

In Ostwig haben in den letzten Wochen und Monaten verschiedene ehrenamtliche Helfer ihre Tätigkeit aus den unterschiedlichsten Gründen beendet, die sie über viele Jahre ausgeübt haben. Im Rahmen eines Gottesdienstes hat der Kirchengemeinderat diese verdienten Mitmenschen verabschiedet und sich für ihre Tätigkeiten bedankt. Im Einzelnen waren dies:

  • Michael Gockel war viele Jahre hilfsbereit als Kommunionhelfer tätig,
  • Paula Schüller und Brigitte Pletziger haben sich über viele Jahre und zu den verschiedensten Anlässen liebevoll um den Blumenschmuck in der Kirche gekümmert,
  • Annemarie Schmoranzer hat lange Jahre als Kommunionhelferin die Seelsorger unterstützt,
  • Klaus Liese hat durch sein umfangreiches Engagement und seine langjährige Arbeit zur Gestaltung und zum Betrieb des Friedhofes beigetragen.

Vielen Dank für Eure / Ihre ehrenamtliche Tätigkeit! Th. Friedrichs (Kirchengemeinderat)