© B. Frings

Termine und Berichte aus den Gemeinden

... im Bereich Kirchspiel Calle

Alle Gemeinden im Kirchspiel Calle

Das Messdienerleitungsteam lädt alle aktiven Messdienerinnen und Messdiener ein zu einer Dankschönfahrt zu den Karl-May-Festspielen in Elspe am Dienstag, 9. August (letzter Ferientag der Sommerferien). Anmeldeschluss ist am 29. April.

Alle Informationen finden Sie in diesem Flyer: Flyer_Dankeschöntag_Messdiener_2022

Gruppenanmeldung_Dankeschöntag_2022

 


Berge

Am Sonntag, 12. Juni, plant der Pfarrgemeinderat um 10 Uhr einen Freiluftgottesdienst neben der Kapelle in Visbeck. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Pfarrkirche in Berge statt.

 


Calle

Am Freitag, 20. Mai, laden wir herzlich um 19 Uhr zur Maiandacht in der Schladekapelle ein.

 

Am Sonntag, 22. Mai, gehen wir im Rahmen der „Bittprozession“ in diesem Jahr wieder durch Feld und Flur unserer schönen Umgebung. Tradition dieser Prozession ist die Bitte um gutes Wetter, eine gute Ernte und Schutz vor Naturkatastrophen. Hierzu ist die ganze Gemeinde herzlich eingeladen. Von der Kirche aus – beginnend mit einer kurzen Einführung um 9 Uhr – führt uns der Weg zur Schladekapelle, dann weiter nach Mülsborn und von da wieder zurück zur Kirche.

 

Die Caritas-Konferenz lädt alle Senioren und Seniorinnen für Dienstag, 24. Mai, 15 Uhr, zu einer Maiandacht in die Pfarrkirche in Calle ein. Anschließend ist gemeinsames Kaffeetrinken im Landgasthof Grewen Mühle. Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln. Um Anmeldung bis Freitag 20. Mai bei Erika Schulte (Tel. 0291 4571) oder Christa Brüggemann (Tel. 02903 41330) wird gebeten.

 

Die Missionsgruppe packt am Donnerstag, 2. Juni, im St. Severinus-Haus. Die Sachen für das Packen können an diesem Tag in den Turm der Kirche gelegt oder direkt in den Räumen der Missionsgruppe von 14 – 17 Uhr abgegeben werden.

 

Welche rüstigen Rentner/innen hätten Lust, Freude und Interesse daran, unseren Friedhof in Calle ehrenamtlich sauber zu halten und zu pflegen? Es wäre schön, wenn sich 5 – 6 Personen (evtl. ein Stammtisch, Kegelclub, Kartenspielclub u.a.) finden würden, diese Aufgabe selbstverantwortlich zu übernehmen. Interessenten melden sich bitte bei Martin Pöttgen (Tel. 0291 2334) oder den Mitgliedern des Kirchenvorstandes.

 

Küsterdienst in der Pfarrkirche: Helmut Müller (Tel. 0160 99850213, E-mail: helmut.mueller1957@web.de)

 


 

Freienohl

Der Pfarrgemeinderat lädt ein zum Gebet für den Frieden Dienstags um 19 Uhr.

 

 

Die kfd Freienohl-Olpe lädt zu einer Wanderung des Bienenlehrpfades herzlich ein. Treffpunkt ist am Dienstag, 14. Juni um 15.30 Uhr am Pfarrheim Freienohl. Wer nicht den ganzen Weg laufen möchte, kann im Verlauf des Weges dazu stoßen. Wir gehen unter der fachkundigen Leitung des Imkers Martin Stirnberg den Rundweg über „die Siedlung“ mit anschließendem Beisammensein und Verkostung des Honigs. Eingeladen sind alle Interessierten und Familien! Für erwachsene Nichtmitglieder der kfd erheben wir einen Beitrag von 2€. Wir bitten um telef. Anmeldung unter 02903-1688


Grevenstein

Der Seniorenstammtisch trifft sich am Dienstag, 24. Mai und 7. Juni, 15 Uhr, im Michael-Stappert-Haus. Herzlich willkommen sind alle älteren Gemeindemitglieder, besonders aber alle alleinstehenden Männer und Frauen aus Grevenstein. Informationen hierzu gibt es bei Adelheid Höhmann (Tel. 392). Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich und im Rahmen der geltenden Corona-Schutzverordnung.

 

kfd Grevenstein

  • Die Generalversammlung der kfd ist am Montag, 16. Mai, 19.30 Uhr, im Michael-Stappert-Haus.
  • Am Donnerstag, 2. Juni, gibt es eine spirituelle Wanderung ca. 1 / 1,5 Stunde lang. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Dorfladen. Zusätzlich bitte die Aushänge beachten!
  • Jeden 2. Dienstag im Monat trifft sich die Creativ-Gruppe um 19 Uhr im Michael-Stappert-Haus.

 


Wennemen 

Fußwallfahrt Wennemen – Werl

Auch in diesem Jahr wollen wir die traditionelle Fußwallfahrt von Wennemen nach Werl durchführen. Die Wallfahrt beginnt am Samstag, 11. Juni, um 3.30 Uhr am Dorfplatz in Wennemen und führt über Breitenbruch und Niederense zur Wallfahrtsbasilika in Werl (ca. 43 km). Es können aber auch Teilstrecken gewandert werden.

Bezüglich der Corona-Regeln teilt das Pilgerbüro mit: In der Wallfahrtsbasilika muss ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Außerdem ist auf genügenden Abstand zu achten.

Wer Interesse hat, meldet sich gerne bei Günter Brunert (Tel. 0160 2723156 oder 02903 6469) oder Michael Kayser (Tel. 0160 92901042).

 

 

Einzug in Jerusalem

Der Kindergarten hat neue Bilder für einen Osterweg gestaltet. Der Osterweg führt vom Kindergarten in 6 Stationen bis zum Eingang der Kirche. Beginnend mit dem Einzug Jesu in Jerusalem, über das letzte Abendmahl bis hin zum Grab und zur Auferstehung zeigt er die letzten Stationen aus dem Leben Jesu. In kurzen und kindgerechten Texten wird jedes Schaubild erklärt.

 

 

 

... im Bereich Meschede

Eversberg

kfd

Die kfd organisiert am Samstag, 25. Juni eine Fahrt zur Freilichtbühne nach Hallenberg. Gezeigt wird das St.Pauli Musical „Heiße Ecke“. Abfahrt ist um 13.30 Uhr an der ehemaligen Sparkasse in Eversberg. Die Rückkehr ist für ca.19.30 Uhr geplant. Die Kosten ( Bus +Eintritt) betragen für kfd Mitglieder 30 €, sowie 35€ für Nichtmitglieder. Verbindliche Anmeldungen mit Namen und Telefonnummer nehmen  Ina Kotthoff (Mittelstrasse 25) und Tanja Heide ( Alte Landstr.34) entgegen. Anmeldeschluss ist der 30. April.

 

Renovierung der St. Johannes-Pfarrkirche
Am Tag nach Ostern haben die Renovierungsarbeiten in der Pfarrkirche begonnen. Die Kirche ist geschlossen und wird bis voraussichtlich Anfang September nicht zur Verfügung stehen. Die Gottesdienste finden sonntags vor dem Musikpavillion bzw. bei schlechtem Wetter im neuen Saal von Markes Haus und donnerstags in der Luzienkapelle statt. Voraussichtlich wird auch nicht an jedem Sonntag eine hl. Messe sein können. Entsprechende Informationen werden in den Pfarrnachrichten bzw. der Presse bekanntgemacht. Weitere Details zur Renovierung können den aktuellen Johannes-Infos entnommen werden, die in den nächsten Tagen verteilt werden.

 

Pfarrgemeinderat. Nach der Generalversammlung der kfd wurde Daniela Vorsthoven als Ansprechpartnerin des neuen Leitungsteams der kfd noch in den neuen Pfarrgemeinderat berufen.

 

HelferInnen……. aus unserer St.-Johannes- Pfarrgemeinde werden nach wie vor gesucht und zwar im Organola-Team und sehr dringend als KommunionhelferInnen. Jede oder jeder, die oder der irgendwo mitmachen möchte, kann sich gerne an die PGR-Mitglieder wenden.

 

Küsterdienst in der Pfarrkirche Eversberg: Bernfried Niemeier (Tel. 51525)

 

Kontakt: PGR St.-Johannes-Ev. Eversberg (Mail: st.johannes-eversberg@t-online.de )

 


Meschede

Kolping

Die Kolping-Seniorinnen und Senioren der Kolpingsfamilie Meschede treffen sich am Mittwoch, 6. Juli, um 15 Uhr am / im Kolpinghaus zu einem Klön- und Grillnachmittag, an dem auch die Lieder zur Geltung kommen. Bei der Anmeldung erbitten die Kolping-Senioren auch Angaben für die gewünschten Grillteile und ob eine Salatspende möglich ist. Anmeldungen bitte bis zum 1. Juli bei Christian Heiligers (Tel. 0291 6306) oder Elmar Krämer (Tel. Nr. 0291 58228).

Kolping-Senioren: Das Programm für das 1. Halbjahr 2022 finden Sie hier zum Ausdrucken.

 

Mariä Himmelfahrt

Am jeweils 1. Sonntag im Monat findet ein Familiengottesdienst statt.  Nach dem Gottesdienst sind alle (Kommunion)- Kinder noch zu einer kleinen Aktion (ca. 30-45 Minuten) in die OT eingeladen.

 

kfd Mariä Himmelfahrt

Alle Veranstaltungen finden unter 2G-plus-Regeln statt. Es kann sein, dass die aktuellen Corona-Entwicklungen noch zu Absagen führen. Das wird dann aktuell in der Presse und auf der Website der kfd bekannt gegeben.

Die Mitarbeiterinnen der kfd Mariä Himmelfahrt und die Frauen des erweiterten Vorstandsteams treffen sich an jedem ersten Dienstag im Monat – um 15 Uhr zu einem lockeren Austausch im Café Pan.  Es sind auch weitere Frauen willkommen, die sich für die Arbeit der Frauengemeinschaft interessieren. Fragen beantwortet Petra Schemme (Tel. 82511). Nächster Termine: Dienstag, 7. Juni

 

Die kfd Mariä Himmelfahrt lädt alle Frauen ein zu einem „Spaziergang im Mai“ mit dem Thema  „Eigentlich ist Maria ganz anders“ – eine spirituelle Spurensuche, um die Bedeutung Marias, der Mutter Jesu, für unser Leben zu entdecken. Am Montag, 16. Mai, um 17 Uhr. Treffpunkt: Schützenhaus Nord.

 

Mitgliederversammlung

Nach zwei Jahren Coronapause hat jetzt die kfd Mariä Himmelfahrt ihren Vorstand erneut bestätigt. Monika Remmel, Conny Berkenkopf, Katharina Schulte und Ute Tolksdorf führen für die kommenden zwei Jahre weiter die Frauengemeinschaft. Sie wurden einstimmig gewählt. Petra Schemme verlässt das Team, um sich anderen Aufgaben zu widmen, kümmert sich aber weiter um die Betreuung der 38 Mitarbeiterinnen und die Verwaltung der rund 300 Mitglieder. Sprecherin Ute Tolksdorf dankte ihr herzlich für die geleistete Arbeit. Der neue Vorstand erklärte, auch er werde nur noch für zwei Jahre antreten und sich schon in der Zeit um eine Nachfolge kümmern. Dafür soll möglichst bald eine Zukunftswerkstatt stattfinden, zu der alle Mitglieder eingeladen werden. Bei der Mitgliederversammlung wurde auch die neue Satzung verabschiedet. Außerdem sprachen sich die Frauen deutlich dafür aus, dem Mescheder Bündnis für Solidarität und Demokratie als kfd Mariä Himmelfahrt beizutreten.

 

„Kann der Synodale Weg unsere Kirche retten?“ – unter dieser Frage hatte die kfd Mariä Himmelfahrt jetzt Pastor Ludger Hojenski zu Gast. Der Pfarrer ist als Mitglied im Vorstand des Diözesan-Priesterrats auch Teilnehmer des Synodalen Wegs. Die Konferenz aus Laien, haupt- und ehrenamtlich tätigen Katholiken soll Fragen aufarbeiten, die sich im Herbst 2018 nach der Veröffentlichung der MHG-Studie über sexuellen Missbrauch in der Kirche stellten.Es geht um Macht und Gewaltenteilung in der Kirche, den Zölibat, Frauen in Diensten und Ämtern in der Kirche und die kirchliche Sexualmoral.

38 Männer und Frauen waren der Einladung zum Vortrag ins Gemeinsame Kirchenzentrum gefolgt. Pastor Ludger Hojenski legte den Schwerpunkt seines Vortrags auf die Frauenfrage, denn immerhin sei er ja auch von einem Frauenverband eingeladen worden.  Ein Frauenverband, der selbstbewusst seiner Mitgliederzeitschrift den Namen „Junia“ gegeben hat, was Hojenski lobend hervorhob, denn die Apostelin war über Jahrhunderte in der männerdominierten Kirche zum Apostel Junias gemacht worden. „Das war eine bewusste fälschliche Veränderung.“ Hojenski erläuterte, warum er es für gerechtfertigt halte, dass Frauen in der katholischen Kirche zu Priesterinnen geweiht würden. Er kritisierte das Argument, Jesus sei auch ein Mann gewesen: „In welcher Form wollen wir denn Jesus repräsentieren“, fragte er. „Doch nicht in seiner Geschlechtlichkeit, sondern in der Art und Weise, wie die Wandlung passiert.“ Er halte die vorgebrachten Argumente gegen die Frauen-Ordination insgesamt für schwach, wisse aber auch: „Das wird ein langer Weg.“

Den Einwand, die Weltkirche könne diesen Weg nicht mitgehen, nannte er ein „Totschlagargument“. Es gebe auch andere Rechte, die nicht weltweit gelten. „Ein Partikularrecht für West-Europa wäre durchaus möglich. Ich würde mich freuen, wenn der nächste Priester von Mariä Himmelfahrt eine Frau wäre“, sagte er. Trotzdem glaubt der Priester nicht, dass der Synodale Weg in dieser Frage erfolgreich sein werde. „Aber er scheitert auch nicht in allen Bereichen“, so Hojenski. Gegen den Vorwurf des Machtmissbrauchs böten die Beschlüsse wichtige Grundlagen, um Glaubwürdigkeit zurückzuerobern. Er sehe die Pfarrgemeinden der Zukunft in diesem Sinne auch als „Verantwortungsgemeinschaften“, die dazu beitragen müssten, dass die Beschlüsse im Anschluss mit Leben gefüllt würden.

 

St. Walburga

kfd St. Walburga

Dienstag, 17. Mai um 18.30 Uhr Wortgottesfeier zum Gedenktag der Apostelin Junia in der Pfarrkirche St. Walburga

 

Über 2.600 Euro Spenden für die Ukraine-Hilfe hat die kfd St. Walburga jetzt mit 2 Hilfsaktionen gesammelt. Auf der Mitgliederversammlung Mitte März lag die bedrückende Kriegs-Situation in der Ukraine und die Frage „Wie können wir helfen?“ allen Frauen auf dem Herzen. Schnell waren Freiwillige für zwei Spendenaktionen gefunden. Und so wurden freitags auf dem Wochenmarkt Friedenslichter, selbst genähte Friedenstauben und (Oster-)Hennen sowie Foto-Karten gegen eine Spende verkauft. Rund 800 Euro konnten dabei eingenommen werden. Für den am Sonntag folgenden Kuchen- und Tortenverkauf wurden über 40 kunstvolle Backwerke gespendet. Deren Verkauf ergab eine weitere Spendensumme von über 1.800 Euro. Die kfd St. Walburga dankt allen Organisatorinnen und Helferinnen, der Handarbeitsgruppe, allen Kuchenbäcker*innen und Kuchenkäufer*innen und natürlich auch den helfenden kfd-Männern und Jugendlichen.

 

 

Klezmer, Witz und weise Worte“ – unter diesem Motto nahmen Alexandra Börger (Klarinette), Thomas Fildhaut (Klavier) und Gisela Fildhaut (Rezitation) mehr als 40 Zuhörerinnen und Zuhörer in der Alten Synagoge mit in die Welt des Judentums. Die bewegende Musik zwischen Melancholie und Lebensfreude ließ den Alltag der osteuropäischen Schtetl lebendig werden und begleitete die anrührenden Legenden und Geschichten der jüdischen Erzählkunst voller feiner Ironie, tiefsinniger Wahrheiten und menschlicher Schicksale. Ein Zuhörer kommentierte treffend:  „Ich fühlte mich 90 Minuten lang entführt in eine andere Welt, die mir bisher unbekannt war.“  Mit  der Zugabe der Filmmusik „Schindlers Liste“ klang die stimmungsvolle kfd-Veranstaltung aus.

 

Frauen auf Tour

Vom 28. – 29. Mai sind die Frauen des pastoralen Raums eingeladen an einer Reise der Kfd St Walburga Meschede nach Aschaffenburg und Miltenberg teilzunehmen. Inklusive „Rundumsorglospaket“ kostet die Reise im DZ 225€, im EZ 270€. Wer uns kennt, weiß wie schön es ist, Beine und Seele baumeln zu lassen. Wir freuen uns nach langer Coronadurststrecke auf Eure Anmeldungen (bis zum 8. April) unter Tel. 0291 2199 oder Tel. 0175 4130672 . Lydia Webelhaus und Elisabeth Schmidt

 


Wehrstapel-Heinrichsthal

In diesem Jahr soll wieder eine Familien-Fronleichnamsprozession stattfinden. Traditionell am Sonntag vor Fronleichnam, 12. Juni. Beginn ist um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst anschl. beginnt die Prozession. Die diesjährigen Kommunionkinder sind dazu herzlich eingeladen, die Prozession in ihren Kommunionkutten zu begleiten. Einzelheiten über den Weg und die Stationen werden noch mitgeteilt.

 

Der Pfarrgemeinderat Wehrstapel-Heinrichsthal hat Informationen für den Trauerfall zusammengestellt. Darin finden sich Informationen und Kontakte, die für ein kirchliches Begräbnis in der Gemeinde wichtig und hilfreich sein können. Sie finden es hier zum Ausdrucken: Informationen für den Trauerfall_Wehrstapel_2022_V_final (2)

... im Bereich Ruhr-Valmetal

Alle Gemeinden

Die Leiterrunde der Messdienerfreizeit lädt für das kommende Jahr wieder alle Kommunionkinder und Messdiener der Gemeinde Bestwig zur Ferienfreizeit von 31.7. – 6.8.2022 in die Schützenhalle nach Hofolpe ein. Ein neues Ziel, nach 2 Jahren pandemiebedingtem Ausfall, verspricht viel Spiel und Spaß in altbekanntem Umfang.

Der Flyer mit allen Informationen und dem Anmeldeabschnitt steht unten auf dieser Seite zum Download bereit. Die Flyer liegen auch in den Kirchen aus. Das Leiterteam freut sich bereits jetzt auf eine schöne Zeit mit euch!

 


Heringhausen

An Karfreitag fand um 10 Uhr in Heringhausen ein Familienkreuzweg statt. Nach dem Kreuzweg gab es noch ein kühles Getränk und für die Kinder wurde Stockbrot angeboten. Der Kirchengemeinderat hat sich sehr gefreut über die zahlreiche Teilnahme.

Dieses Jahr wird unser Kreuzweg noch mit Beschriftungen versehen. Die Dorfgemeinschaft möchte mit allen Heringhauserinnen und Heringhauser die Sanierung der Stationen in Eigenleistung in Angriff nehmen. Anschließend möchten wir vom Kirchengemeinderat die Patenschaften vergeben. Es sind schon einige Stationen vergeben. Wer Interesse hat, eine Station zu pflegen, kann sich bei Maren Schrewe melden (Tel. 0171 9507986). Euer Kirchengemeinderat Heringhausen

 

Gottesdienst in der Schützenhalle

Leider hat das Wetter nicht mitgespielt am Tag der Spielplatzeinweihung und der Familiengottesdienst fand um 11 Uhr in der Schützenhalle statt. Viele Gemeindemitglieder fanden den Weg dorthin. Im Anschluss an den Gottesdienst hatte der Kindergarten aus Heringhausen noch seinen Auftritt und der Rast- und Bergbauspielplatz wurde eingeweiht. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Es war ein gelungenes Fest. Für Wanderer, Radfahrer, Familien und Kinder ist ein attraktiver Rast- und Spielplatz entstanden.

 

 

 


Ostwig

Die Kolpingfamilie Ostwig lädt ein zur Maiandacht am Sonntag, 22. Mai an die Marienkapelle mit anschließendem Kaffeetrinken. Beginn ist 14.30 Uhr. Bei schlechter Witterung ist die Andacht in der Kirche. Kaffeetrinken anschließend im KummRin.

 


 

Nuttlar

Maiandachten in St. Anna, Nuttlar: Dienstag, 3. Mai um 18 Uhr an der Grotte am Dümelskopf. Dienstag, 10. Mai um 15 Uhr am Bildstock hinter der Kirche. Dienstag, 17. Mai um 18 Uhr am Dümel. Dienstag, 24. Mai um 18 Uhr an der Schutzmantelmadonna. Dienstag, 31. Mai um 18. Uhr am Evenkopf.

 

Die Caritaskonferenz Nuttlar konnte kürzlich die eigentlich jährlich durchgeführte „Gemeinsame Geburtstagsfeier“ nachholen. Da durch die zusammengelegten Jahrgänge eine große Gruppe entstand, fand die Feier im Waldhaus Föckinghausen statt.  Pater Karl, in seiner Funktion als Begleiter und Berater der Caritas, übermittelte Grüße von der Kirchengemeinde und gratulierte allen Jubilaren sehr herzlich. In kurzer Zusammenfassung rief Frau Schmitz die vergangenen 76 Jahre seit offizieller Gründung der örtlichen Caritasgruppe ins Gedächtnis. Hieraus entwickelten sich anregende Gespräche mit vielen Erinnerungen und Anekdoten. Die leckeren Kuchen sowie die Getränke rundeten den fröhlichen Nachmittag ab. Ilse Schmitz

 


Ramsbeck

Endlich wieder: Familiengottesdienst am Sonntag, 29. Mai um 11 Uhr. Herzlich willkommen!

 


 

Velmede

Der Kirchengemeinderat Bestwig Velmede lädt herzlich ein zu einer Maiandacht am 19. Mai um 17.30 Uhr an der Kapelle am Knükel.

 

Caritaskonferenz

Unter dem Motto „Mit Liedern Herzen öffnen“ lädt die Caritas Konferenz Velmede am Dienstag,  31. Mai Seniorinnen und Senioren zu einem Liedernachmittag ein. Wir starten um 14.30 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Die musikalische Begleitung übernimmt die Mundharmonika Gruppe Meschede. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.