© B. Frings

Termine und Berichte aus den Gemeinden

Alle Gemeinden

 

Fußwallfahrt Wennemen – Werl

Auch in diesem Jahr wollen wir die traditionelle Fußwallfahrt von Wennemen nach Werl durchführen. Die Wallfahrt beginnt am Samstag, 15. Juni, um 3.30 Uhr am Dorfplatz in Wennemen und führt über Breitenbruch und Niederense zur Wallfahrtsbasilika in Werl (ca. 43 km). Es können aber auch Teilstrecken gewandert werden. (Auszug aus dem Zeitplan: Breitenbruch 7.30 – 8.30 Uhr; Niederense ca. 11.30 -12.15 Uhr; Pilgerkreuz Haarstrang ca. 14 Uhr; Andacht Basilika 15.30 Uhr). Wer Interesse hat, meldet sich gerne bei: Günter Brunert (Tel. 0160 2723156 oder Tel. 02903 6469) oder Michael Kayser (Tel. 0160 92901042).

 

 

Frauengottesdienst der kfd´s im Hofgelände von Wenks Stube

Die kfd´s unseres Pastoralen Raumes laden alle interessierten Frauen herzlich zu einem kreativ gestalteten Frauengottesdienst am Sonntag, 23. Juni, um 17 Uhr in den Innenhof von Wenks Stube in Wallen ein. Dieser kreative und spirituelle Gottesdienst wird von einem Projektteam der kfd´s musikalisch und inhaltlich vorbereitet. Anschließend laden wir alle Frauen zu Begegnung und Gespräch bei Wein und einem kleinen Imbiss an diesem hoffentlich sommerlichen Spätnachmittag ein! Alle Frauen des Pastoralen Raumes sind herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!

Kontakt: Gemeindereferentin Roswitha Gadermann, Tel. o291 2259

 

 

Jugendgottesdienst

Unter dem inspirierenden Thema „Gemeinschaft“  laden wir am Samstag, 29. Juni um 17.30 Uhr herzlich ein zu einem besonderen Jugendgottesdienst in der St. Nikolaus Kirche in Wennemen. Die Worship Band „Everlasting“ wird den Gottesdienst mitgestalten. Ihre mitreißenden und gefühlvollen Lieder werden sicherlich für eine besondere Atmosphäre sorgen und das Gemeinschaftsgefühl unter allen Anwesenden verstärken. Sei dabei! Ob jung oder alt, jeder ist willkommen, diesen besonderen Gottesdienst mitzuerleben. Lasst uns gemeinsam die Kraft der Gemeinschaft erfahren und diesen besonderen Tag in unserer Kirche feiern. Wir freuen uns auf Euch! B. Merker

 

Kirchenführungen St. Walburga

Jeweils am letzten Sonntag, 30. Juni, im Monat laden wir in der Reihe „Messe plus“ nach der Hl. Messe, die um 11 Uhr beginnt, gegen 12 Uhr zu einer Führung durch die ehemalige Stifts- und heutige Pfarrkirche St. Walburga samt Außengelände und Ausgrabungen ein (Dauer ca. 1 ½ Stunde). Dabei wird auch auf die geplanten Baumaßnahmen eingegangen.

Treffpunkt ist der Brunnen „Kleines Welttheater“ auf dem Stiftsplatz (s. Foto). Die weiteren Termine sind am 28. Juli, 25. August, 29. September und 27. Oktober. Herzliche Einladung!

 

 

Ferienfreizeit 2024

Ein Angebot für alle katholischen Kinder im Pastoralen Raum Meschede Bestwig (ab Kommunionkindalter) – Eine Woche mit Freunden, Spaß und Abenteuern!

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit euch auf Ferienfreizeit zu fahren! Es können wieder alle katholischen Kinder des Pastoralen Raumes Meschede Bestwig ab dem Kommunionalter mitfahren! Dieses Mal geht es in die Schützenhalle Düdinghausen. Die Ferienfreizeit findet vom 11. – 17. August 2024 (letzte Ferienwoche der Sommerferien) statt. Die Kosten für jeden Teilnehmer der Ferienfreizeit belaufen sich auf 120 Euro, jedes weitere Geschwisterkind zahlt nur 90 Euro.
Bei Fragen oder Anliegen meldet euch gern: messdiener_ruhrvalmetal@web.de oder bei einem der angegebenen Leiter! Wenn Ihr finanzielle Schwierigkeiten habt, die die Teilnahme Eures Kindes unmöglich machen sollte, setzt Euch mit uns in Verbindung. Wir finden eine Lösung und behandeln Euer Anliegen diskret!
Die Anmeldefrist läuft am 30. Juni ab. Bitte reicht den Anmeldebogen (auf dem Flyer, der hier zum Download bereitsteht) bei den Leiter/innen ein und überweist zur verbindlichen Anmeldung bitte eine Anzahlung von 40,00 € auf folgendes Konto: Empfänger: St. Andreas Velmede, IBAN: DE06 4726 0307 0038 6003 00, Institut: Bank für Kirche und Caritas; Verwendungszweck: G10002 und der Name des Kindes. Der Geldeingang ist für die Anmeldereihenfolge entscheidend. Falls ihr Kind aus persönlichen Gründen nicht an der Freizeit teilnehmen kann, behalten wir uns vor, die Anzahlung einzubehalten. Der Restbetrag ist in bis zum 15. Juli 2024 fällig. Weitere Informationen (z.B. zum Elternabend) werden nach Anmeldeabschluss per Mail bekanntgegeben!
Kontakt und Leitung: Louisa Stehling (Zum Weihen 13, 59909 Bestwig-Berlar), Vanessa Essfeld (Fliederweg 50, 59909 Bestwig) und Elisa Eikeler (Elisabethstr. 6, 59909 Bestwig-Velmede)

 

Frauen on Tour

Liebe Frauen aller Gemeinden, am Wochenende 31. August/1. September planen wir vom kfd St. Walburga- Reiseteam eine Fahrt mit dem Bus nach Norddeutschland. Wir möchten uns mit Ihnen/Euch auf Zeitreise begeben sowie einen schwesterlichen Besuch machen. Teilnehmen kann jede interessierte Frau.
Am Samstag starten wir wie üblich unsere Reise um 5.45 Uhr bzw. 6 Uhr und machen uns auf ins norddeutsche Tiefland. Das handwerkliche Können der Torfstecher sowie die Entwicklung des armen Bauerndorfes Worpswede zur vielbeachteten Künstlerkolonie stehen im Mittelpunkt unseres Tages. Übernachtet wird im Achat Hotel im nahen Bremen.
Am Sonntag nach dem Frühstück begeben wir uns auf den Weg nach Bremerhaven/Geestemünde um die Einladung der dortigen kfd Frauen anzunehmen. Auf der Rückfahrt ins Sauerland streifen wir Dinklage und besuchen die Schweger Mühle. Im Hofcafé besteht die Möglichkeit einer Stärkung. Außerdem erfahren wir bei einer Führung etwas über alte Getreidearten sowie die einzige noch windbetriebene Mühle.
Weitere Informationen und natürlich auch eine Anmeldung für diese Reise bitte bei Lydia Webelhaus (Mobil 0175 4130672) oder Elisabeth Schmidt (Mobil 0151 24066511). Wir freuen uns auf Sie/Euch!

 

Pilgerreise in die Fränkische Schweiz

Auch in diesem Jahr ist wieder eine Pilgerreise geplant. Wir fahren vom 23. – 28. September 2024 diesmal ins Frankenland und wohnen in einem sehr guten Mittelklassehotel im Naturpark Hassberge. Von dort aus erkunden wir mit Stadtführungen Würzburg, Bamberg und Bayreuth mit Opernhaus und Fulda. Wir besuchen den Wallfahrtsort Gößweinstein mit der Basilika, ebenso den Wallfahrtsort Vierzehn Heiligen. Das harmonische Zusammenspiel von Kultur, Glauben und Natur können wir von großen Künstlern bewundern. Bei unseren Ausflügen wird uns die sprichwörtliche Gastfreundschaft der Wein- und Bierfranken begegnen. Wir freuen uns, wenn Ihnen unser Programm zusagt.
Zu der geplanten Reise liegen in den Kirchen Flyer mit genauerem Programmablauf aus. Für weitere Informationen und Buchung melden Sie sich bitte bei Pastor Reinhold Schlappa (Tel. 0291 6355), Conny Fröndhoff (Tel. 0291 82128) oder im Pfarrbüro (Tel. 0291 9022880). Anmeldungen sind möglich bis zum 19. Juli.

... im Bereich Kirchspiel Calle

KIRCHSPIEL CALLE

 

Kommunionkinder aus Calle, Berge und Grevenstein sammeln für Herzensprojekt

Mescheder Kommunionkinder haben 630 Euro für den Bau eines Steinhauses in Mosambik gesammelt und überreichten die Spende an Schwester Maria Ignatia Langela von den Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel.

Die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel sind weltweit tätig, um den Menschen zu helfen. Seit 1998 engagieren sie sich auch in Mosambik, Afrika und beraten in vielfältigen Alltagsfragen. Während eines Aktionstags im Bergkloster Bestwig erfuhren die Kommunionkinder der Pfarrgemeinden St. Antonius Grevenstein, St. Luzia Berge und St. Severinus Calle von Schwester Maria Ignatias „Herzensprojekt“: dem Bau eines neuen Hauses für eine Familie in Mosambik.nAm Aktionstag arbeiteten die Kinder unter Anleitung von Schwester Maria Ignatia in Gesprächen und Übungen an verschiedenen Lebensthemen. An den Stationen zu den Themen Zusammenhalt, Liebe, Mitgefühl, Leben spüren, Traurigkeit, Trost und „Schöpfung bewahren“ suchten die Kinder jeweils eine passende Perle aus. Diese gesammelten Perlen wurden später zu bunten Armbändern verknüpft.

Als Dankeschön für diesen tollen Tag wurde im Gottesdienst zur 1. heiligen Kommunion am 14. April eine Kollekte zugunsten von Schwester Maria Ignatias „Herzensprojekt“ durchgeführt. Dabei kamen stolze 630 Euro zusammen, die einige der Kommunionkinder im Mai mit einem großen Scheck im Bergkloster Bestwig an Schwester Maria Ignatia übergaben. „Ich freue mich sehr, dass sich die Kinder mit dieser Spende für ärmere Menschen in anderen Teilen der Welt einsetzen. Das passt auch sehr gut zu den Themen Mitgefühl und Zusammenhalt, die wir bei der Kommunionkinderaktion betrachtet haben“, so Schwester Maria Ignatia. Das Geld reicht nun zusammen mit weiteren Mitteln, die Schwester Maria Ignatia anlässlich ihres 60. Ordensjubiläums erhalten hat, für den Bau eines Eigenheims für eine Familie in Mosambik. Ein Haus kostet etwa 5000 Euro und hat eine Grundfläche von etwa 7 x 6 Metern.

Schwester Maria Ignatias Mitschwester, Schwester Leila de Souza e Silva, beschreibt den Ablauf des Hausbaus in Mosambik: „Wir haben zwei Teams mit je 7 bis 8 Personen gebildet, die ausreichende Kenntnisse für einen einfachen und sicheren Bau haben. Wenn nötig, nehmen wir einige weitere Personen für Aufgaben wie das Besorgen von Wasser, das Zerkleinern von Schotter und das Kochen hinzu. Die Arbeiter sind sehr glücklich und dankbar, denn viele von ihnen haben bei uns gelernt und leben im Grunde von dieser Arbeit. Wenn wir das gesamte Baumaterial im Voraus beschaffen können, reichen vier Wochen für den Bau aus.“ Mit Metarica, Cuamba, Namétoria,  Nampula, Mulevala und Tsangano gibt es heute sechs Standorte der Ordensgemeinschaft in Mosambik. Dort fördern die Schwestern Bildung, beraten in vielfältigen Alltagsfragen und unterstützen Familien, die nach dem Zyklon Kenneth obdachlos geworden sind, beim Bau solider kleiner Häuser. Holger Hirsch-Mahnke, smmp

 


BERGE

 

Am Sonntag, 26. Mai fand ein Gottesdienst im Grünen am „Dulder Job“ zum Feisberg in Berge statt. Bei schönem Wetter feierte Pastor Steilmann den Gottesdienst unter musikalischer Begleitung von dem Bläsercorps Berge mit den Fahnenabordnungen und Einwohnern aus Berge und Visbeck. Die Gelegenheit wurde ebenfalls genutzt, um die neuen Messdiener vorzustellen. M.L.Vielhaber

 


CALLE

 

Die Caritas-Konferenz Calle lädt alle Senioren und Seniorinnen am Dienstag, 18. Juni, 15 Uhr zu einem gemütlichen Beisammensein ins St. Severinus-Haus ein.

 

Halloh-Andacht und 90 Jahre Aufrichtung des großen Kreuzes: Am Sonntag nach dem Fest Mariä Heimsuchung, in diesem Jahr am 7. Juli, findet traditionell um 14.30 Uhr die nächste Halloh-Andacht statt. Dazu wird herzlich eingeladen. Darüber hinaus sei vermerkt, dass das eindrucksvolle 4 1/2 m große, der Kapelle benachbarte Eichenkreuz mit Korpus aus Terrakotta in diesem Jahr 90 Jahre alt wird. 1934 stiftete es der aus Wallen stammende Hauptlehrer Karl Reitz.

 

Bei der Muttergottes im Turm gab es mehrere Fälle von Vandalismus. Es wurden Papier, alle Kerzen, Streichhölzer und Streichholzschachteln angezündet. Daher sieht sich der Kirchenvorstand gezwungen, Kerzen und Anzünder bis auf weiteres zu entfernen. Der Kirchenvorstand

 


FREIENOHL

 

Am Dienstag, 18. Juni ist für die Abendmesse wieder der Bringdienst des Pfarrgemeinderates eingerichtet. Gemeindemitglieder, die ihn nutzen möchten, wenden sich bitte an Gerd Disse (Tel: 02903338400 oder mob. 0157 5587 7135).

 

Bergmesse auf dem Küppel

Das SGV-Kreuz auf dem Küppel hat in diesem Jahr seinen 100-jährigen Geburtstag. Aus diesem Anlass lädt die SGV Abteilung Freienohl zu einer Bergmesse am Sonntag, 30. Juni, ein. Der Musikverein Freienohl übernimmt die musikalische Gestaltung. Sitzplätze sind für alle Teilnehmer vorhanden. Treffpunkt für die Wanderer ist um 9 Uhr am Marktplatz. Um 10 Uhr wird ein Bus, gegen eine geringe Kostenerstattung, ab Haltestelle Netto, Marktplatz und Tankstelle Grüne eingesetzt. Für ein kurzes Zusammensein nach der Messe sind Getränke vorhanden. Bei schlechtem Wetter findet die Messe in der Kirche statt.

 

Umbau und Nutzung des Freienohler Pfarrhauses

In die Überlegungen zur Renovierung des Pfarrhauses, in das in einigen Monaten Pastor Schlappa einziehen wird, wurde ebenfalls die Zukunft des Kontaktbüros im Pfarrhaus einbezogen. In Gesprächen mit dem Kirchenvorstand und der Pfarrsekretärin wurde die aktuelle Situation intensiv besprochen. Aufgrund des veränderten Besucherverhaltens (rückläufige Besucherzahlen, intensivere Nutzung von Telefon und E-Mail etc.), der guten Arbeit des Zentralen Pfarrbüros in Meschede sowie den Erfahrungen vor und nach der bereits geschehenen Schließung der Kontaktbüros in den anderen Gemeinden wurde beschlossen, auch aufgrund der anstehenden Baumassnahmen im Pfarrhaus in Freienohl ebenfalls das Freienohler Kontaktbüro zum 30. Juni zu schließen.

Frau Kunigunde Schminke wird der Gemeinde vor Ort im Rahmen ihrer Tätigkeiten als Küsterin und PGR-Mitglied erhalten bleiben und persönlich ansprechbar sein. Darüber hinaus freut sich das Pfarrbüroteam in Meschede über die Unterstützung von Frau Schminke, die ab dem 1. Juli in das Pfarramt nach Meschede wechseln wird. Wir bitten um Verständnis für diese Umsetzung, die in den anderen Gemeinde nach längerer Beratung schon im vergangenen Jahr geschehen ist!

 

Krankenkommunion

Die Kirchengemeinde St. Nikolaus lädt auf diese Weise sehr herzlich ältere und kranke Gemeindemitglieder zum regelmäßigen Empfang der Krankenkommunion ein. Durch die Coronapandemie sind viele zu Recht vorsichtig mit dem Kirchenbesuch, deshalb bieten wir Ihnen an am 1. Freitag im Monat (Herz-Jesu-Freitag), oder am Sonntag nach dem Hochamt, oder auch nach freier Terminvereinbarung an der Krankenkommunion teilzunehmen. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro oder bei einem Mitglied des Pfarrgemeinderates an. Das Team für die Krankenkommunion (Wolfgang Koßmann, Gerlinde Schmidt, Kunigunde Schminke)

 

 


GREVENSTEIN

 

kfd Grevenstein

  • Zum Frauengottesdienst am 23. Juni um 17 Uhr in Wallen bei Wenks Stube treffen sich die Grevensteiner Frauen, die gerne teilnehmen möchten um 16.15 Uhr am ehemaligen Dorfladen in Grevenstein, um entsprechende Fahrgemeinschaften zu bilden.
  • Eine Stadtführung in Attendorn mit Hettwich vom Himmelsberg steht am Freitag, 28. Juni auf dem Programm. Abfahrt ab Grevenstein um 15.30 Uhr. Anschließend ist ein Abendessen geplant.
  • Donnerstag, 4. Juli: Wie jeden ersten Donnerstag im Monat findet wieder eine Feierabendwanderung statt. Treffpunkt ist um 18 Uhr im Vikariegarten. (Bzgl. Beginn um 17 Uhr bzw. bitte Aushänge und Info in der Tageszeitung beachten!) Infos bei Doris Wengeler.
  • Vorabinfo: 23. August: Besuch der Freilichtbühne Herdingen mit der Vorführung „Und es hat Zoom gemacht“ – Abfahrt: 19 Uhr, Vorstellung: 20 Uhr
  • Jeden 2. Dienstag im Monat trifft sich die Creativ-Gruppe um 19 Uhr im Michael-Stappert-Haus.

 

Am Freitag 7. Juni fand der Seniorentag in der Grevensteiner Schützenhalle statt. Nach Kaffee und Kuchen gab es Vorstellungen vom Shanty Chor Meschede und der Tanzgruppe der Jungschützen Grevenstein, die bereits Karneval in der Schützenhalle begeisterten. Bei Unterhaltungsmusik von der Egerlandbesetzung des Musikvereins Wennemen klang der Tag aus. (Foto: Silke Kramer )

 

Nach der Feierabendwanderung am 6. Juni trafen sich die Grevensteiner Frauen zum gemütlichen Erdbeerbowletrinken im Pfarrgarten (Foto: Marlis Fabri)

 

 

 

Am Dienstag, 18. Juni, laden wir herzlich von 15 – 17.30 Uhr zum Kaffeeklatsch ins Michael-Stappert-Haus ein. Im Namen aller Teilnehmer an unserem Kaffeeklatsch freuen wir uns auf Ihr Kommen. Sie sind unsicher oder haben Fragen? Rufen Sie doch einfach an: Adelheid Höhmann (Tel. 392) oder Rita Schmidt (Tel. 0160 9645 6561).

 

 


WENNEMEN

Fußwallfahrt Wennemen – Werl

Auch in diesem Jahr wollen wir die traditionelle Fußwallfahrt von Wennemen nach Werl durchführen. Die Wallfahrt beginnt am Samstag, 15. Juni, um 3.30 Uhr am Dorfplatz in Wennemen und führt über Breitenbruch und Niederense zur Wallfahrtsbasilika in Werl (ca. 43 km).
Es können aber auch Teilstrecken gewandert werden. (Auszug aus dem Zeitplan: Breitenbruch 7.30 – 8.30 Uhr; Niederense ca. 11.30 -12.15 Uhr; Pilgerkreuz Haarstrang ca. 14 Uhr; Andacht Basilika 15.30 Uhr).
Wer Interesse hat, meldet sich gerne bei: Günter Brunert (Tel. 0160 2723156 oder Tel. 02903 6469) oder Michael Kayser (Tel. 0160 92901042).

 

Die Kirchengemeinde St. Nikolaus lädt auf diese Weise sehr herzlich ältere und kranke Gemeindemitglieder zum regelmäßigen Empfang der Krankenkommunion ein. Zwecks Terminvereinbarung melden Sie sich bitte im Pfarrbüro oder bei unserer Küsterin.

 

kfd Wennemen

  • Sonntag, 16. Juni: Einladung zum Kirchencafè nach dem Gottesdienst
  • Donnerstag, 20. Juni: Das Büchereicafè ist geöffnet von 9.30 – 11 Uhr. Bei einer Tasse Kaffee und netten Gesprächen können Bücher ausgeliehen oder zurückgebracht werden.
  • Sonntag, 23. Juni: Freiluftgottesdienst für alle kfd Frauen des Bezirks Meschede-Bestwig auf dem Wenkshof in Wallen mit anschließendem gemütlichen Zusammensein. Wer dorthin wandern möchte, trifft sich um 16 Uhr an der Ecke Geitenberg/Bergheimstraße.

... im Bereich Meschede

ALLE GEMEINDEN

 

Weltladen im Stiftscenter
Öffnungszeiten: Di + Fr 9.30 – 12.30 Uhr und Sa 9.30 – 12.30 Uhr

 

Mini-Kirche: Am Sonntag, 23. Juni findet die nächste Mini-Kirche statt, voraussichtlich in bzw. hinter der Kirche Mariä Himmelfahrt. Um 16 Uhr geht es mit Gebet, Liedern und kreativen Inhalten los. Bitte bringt euch eine Picknickdecke mit.

 

 


 

EVERSBERG

 

Erstkommunion 2025
Das Kommunionteam lädt alle Eltern der Kinder, die 2025 in Eversberg zur Erstkommunion gehen werden, zu einem Info-Abend ein. Beginn ist am Donnerstag, 13. Juni, 18.30 Uhr mit der hl. Messe in der St.-Johannes-Pfarrkirche, im Anschluss gibt es Informationen über Termine usw. und erste Fragen können beantwortet werden.

 


Open-air-Messe „Kapellenweg“

Der neue Kapellenweg ist fertig und hat überall ein sehr positives Echo gefunden. Herzlicher Dank an alle, die bei diesem Projekt mitgearbeitet haben! „Kapellenweg-Pilgern-Ferienstart“ ist das Thema der hl. Messe, die am Sonntag, 30. Juni, um 10 Uhr vor dem Friedenskreuz-Bildstock auf der Buchsplitt gefeiert werden wird. Hierzu und zu dem anschließenden gemütlichem Beisammensein ist die ganze Gemeinde, besonders auch die Familien, herzlich eingeladen. (Bei schlechtem Wetter ist die hl. Messe in der Kirche, dann wird um 9 Uhr geläutet.)

 

Friedhof Eversberg

Die Wünsche der Eversberger, die in einer Bürgerversammlung und mehreren Gremiumssitzungen formuliert wurden, konnte die Stadt Meschede jetzt erfüllen: Wie Reinhard Paul, Fachbereich Infrastruktur und zuständig für das städt. Friedhofswesen, in einer Presse-Info mitteilte, können ab sofort als neue Bestattungsformen Beerdigungen auf dem neuen Urnenhain oder dem neuen  Rasengrabfeld gewählt werden. Auch traditionelle Sarg- und Urnenbestattungen bleiben weiterhin möglich. Die Arbeiten zur Sanierung der Friedhofskapelle Eversberg sind ausgeschrieben und sollen noch in diesem Jahr durchgeführt werden. Die Kapelle kann jederzeit für Beerdigungen, Trauerfeiern usw. genutzt werden. Nähere Auskünfte können u.a. im Techn. Rathaus (Tel. 205 406) erfragt werden.

 

Pfarrgemeinderatssitzung ist am Montag, 17. Juni, 20 Uhr, im Max.-Kolbe-Haus. Die Sitzung ist öffentlich, Interessenten sind herzlich eingeladen.

 

Die kfd und Caritas machen am Freitag, 14. Juni einen gemeinsamen Ausflug zu Riffelmanns Senfmühle nach Gleidorf. Dort findet eine ca. 1-stündige Führung mit Verkostung statt. Anschließend geht´s zum Kaffeetrinken in das Hofcafé Hopfenbohne nach Heiminghausen. Die Anfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaften, Treffen ist um 14 Uhr an der ehemaligen Sparkasse. Für Fahrt und Eintritt wird eine Kostenbeteiligung von 8 Euro erhoben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen und Vorabbezahlung bitte bis zum 1. Juni an Sabine Dreier-Batroff (Tel. 0171-4867986) oder Eva Dahmen (Tel. 0291 52196). Hier der Veranstaltungshinweis zum Download: Flyer Ausflug Senfmühle, Evbg

 

kfd Eversberg

  • Meditativer Abendspaziergang: Die kfd lädt alle interessierten Frauen zu einem meditativen Abendspaziergang am Dienstag, 9. Juli ein. Los geht es um 19 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.
  • Jeden 2. Dienstag im Monat findet im Maximilian-Kolbe-Haus ein Spielenachmittag statt für alle Männer und Frauen, die Lust an Gesellschaftsspielen haben. Los geht’s jeweils um 15 Uhr.
  • Late-Night-Shopping: Die kfd lädt am Freitag, 28. Juni von 19.30 – 22 Uhr ins Maximilian-Kolbe-Haus zum Late-Night-Shopping von Frau zu Frau ein. Es sollen wieder gut erhaltene, gebrauchte  Damenbekleidung, Schuhe, Accessoires, Schmuck und ähnliches Angeboten werden. Die Kosten pro Tisch liegen bei 5€ für Mitglieder und  10€ für Nichtmitglieder. Tischreservierungen und Infos sind bei Ivonne Schüttler (Tel. 0291 59955) und Michaela Lang (Tel. 0291 56898) bis zum 23. Juni möglich.

 

Der Pfarrgemeinderat sagt Danke…

… allen, die bei der Großen Flurprozession waren, die vorbereitet und mitgestaltet haben: Der Musikkapelle Eversberg und der St.-Johannes-Schützenbruderschaft, dem Kindergarten, der Feuerwehr für die Absicherung, den Fußballern des TVE für den Gottesdienstplatz, den Messdienern und Lektoren, den Kommunionkindern und der kfd sowie allen Freiwilligen, die in welcher Form auch immer zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben! TW

 

 

Kapellenweg 

Eine Vielzahl sehenswerter Kapellen, Wegekreuze und Bildstöcke befinden sich in der und um die alte Bergstadt Eversberg. Sie zeugen u.a. von früherer Volksfrömmigkeit und der Dankbarkeit für überstandene Kriege, Krankheiten und Krisen. Die markanten Gebäude wurden z.T. in den letzten Jahren aufwendig renoviert. Leider waren sie oft verschlossen. Der Eversberger Pfarrgemeinderat und der Verein Bergstadt-Eversberg-e.V. haben jetzt den „Eversberger Kapellenweg“ geschaffen. Dieses aufwendige Projekt wird finanziell großzügig durch das Erzbistum Paderborn unterstützt.

Einheimische, Gäste und Interessierte aus nah und fern sind eingeladen, diesen Kapellenweg bei einem ca. 6,5 km langen Spazierweg zu erforschen. Natürlich ist das auch in kleineren Etappen möglich. Mit dem neuen Kapellenweg bietet Eversberg ein weiteres lukratives Ziel für einen Besuch.

weiterlesen: https://eversberg.de/KaWeg/kapellenweg.php

 

Neue Kontaktmöglichkeit

Nach Schließung des Pfarrbüros im Rathaus kann man sich in allen Angelegenheiten direkt an das Pfarramt in Meschede wenden. Der neu angebrachte Briefkasten am Eingang zum Kirchplatz (Marktstraße) steht ebenfalls zur Verfügung (siehe Bild).
Für „Bestellungen von hl. Messen“ liegen in der Kirche Formulare aus. Diese können ebenfalls in diesen Briefkasten gegeben oder nach den Gottesdiensten in der Sakristei abgegeben werden, telefonisch oder per Mail ist das auch direkt beim Pfarramt in Meschede möglich. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates und des Kirchenvorstandes leiten Ihre Anliegen ebenfalls weiter.

 

Der Pfarrgemeinderat Eversberg hat Informationen für den Trauerfall zusammengestellt. Darin finden sich Informationen und Kontakte, die für ein kirchliches Begräbnis in der Gemeinde wichtig und hilfreich sein können. Sie finden sie hier zum Ausdrucken: Trauerfall-Infos 23-02

 

Kontakt: PGR und Küsterdienst in der Pfarrkirche Eversberg: Thomas Wagner (Tel. 7490 oder 0151 24010776)

 

 


MESCHEDE

 

Kolping Meschede

  • Die Kolping-Senioren treffen sich am Mittwoch, 3. Juli, um 15 Uhr am/im Kolpinghaus zu einem Klön- und Grillnachmittag, an dem auch die Lieder zur Geltung kommen. Bei der Anmeldung erbitten die Kolping-Senioren auch Angaben für die gewünschten Grillteile und ob eine Salatspende möglich ist. Anmeldungen bitte bis zum 28. Juni bei Christian Heiligers (Tel. 0291 6306), Elmar Krämer (Tel. 0291 58228) oder Theo Wortmann (Tel. 0291 82324).

Das Jahresprogramm der Kolping-Senioren für das 1. Halbjahr 2024: Progr. 1.Hj.2024

 


Mariä Himmelfahrt

 

75 Jahre Nord-Schützen: Die Schützengemeinschaft Meschede-Nord e.V. feiert mit ihrem Schützenfest vom 12. bis 15. Juli zugleich ihr 75-jähriges Bestehen. Dazu gratulieren wir auch von der Mariä Himmelfahrts-Gemeinde und vom ganzen Pastoralen Raum Meschede Bestwig ganz herzlich, wünschen frohe und schöne Festtage und alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft!

 

Zum monatlichen Gebet um Frieden lädt die ökumenische Vorbereitungsgruppe in die Krypta der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in der Weingasse ein. Das Friedensgebet findet regelmäßig am zweiten Freitag des Monats statt und dauert ca. 30 Minuten.

 

Das Rosenkranzgebet ist an jedem Donnerstag um 16.45 Uhr.

 


St. Walburga

 

Am Sonntag 23. Juni, findet nach der Hl. Messe gegen 12 Uhr eine Autosegnung auf dem Stiftsplatz statt. Herzliche Einladung dazu!

 

Nachprimiz in St. Walburga: Am 29. Juni wird in Regensburg der aus Neheim stammende Marvin Schwedler die Priesterweihe empfangen. Wenn er im Sauerland war, hat er uns des öfteren an der Orgel musikalisch ausgeholfen. Am Dienstag, 9. Juli, wird er um 8.30 Uhr in St. Walburga die Hl. Messe feiern und anschließend den Primizsegen spenden. Dazu laden wir herzlich ein und wünschen ihm für seinen priesterlichen Dienst Erfüllung und Gottes reichen Segen!

 

 

Geänderte Beicht- und Gesprächszeiten

Mit dem Beginn der Sommerferien in der zweiten Juliwoche entfallen die festen Beicht- und Gesprächszeiten am Dienstag um 17 Uhr und am Freitag nach der Hl. Messe. Gern kann aber mit den Priestern und den anderen Hauptamtlichen ein Gesprächs- bzw. Beichttermin, auch telefonisch oder über das Pfarramt, ausgemacht werden. Auch kurzfristig ist dies in der Regel nach den Hl. Messen am Dienstag- und Freitagmorgen möglich. Bitte sprechen Sie uns an!

 

Neues Mescheder Evangeliar

Durch eine Stiftung konnte ein neues Evangeliar angeschafft werden. Auf der Vorderseite zeigt es in detailgetreuer Nachbildung aus dem Hitda-Codex die Majestas Domini, den Weltenherrscher, und auf der Rückseite die Initiale aus dem Johannesevangelium mit dem Lamm Gottes und den Anfangsworten desselben: „Im Anfang war das Wort“. Die Ikonen schuf der ukrainische Ikonenmaler Andrii Koshelupa, der mit seiner Familie aus der Ostukraine geflüchtet ist und z.Zt. in Werl lebt. Den Einband schuf die Klostermanufaktur der Abtei Münsterschwarzach bei Würzburg mit der dortigen Gold- und Silberschmiede und der Buchbinderei.  Am 9. Juni wurde das neue Festtagsevangeliar im Sonntagsgottesdienst feierlich eingeweiht und in Gebrauch genommen. Dabei wurde auch in ukrainischer Sprache um den Frieden in der Welt gebetet. Ein kleine Ausstellung in St. Walburga dokumentiert die Entstehung und Botschaft des neuen Mescheder Evangeliars. Pfr. M. Schmitt

 

Der Gebetskreis in der Begegnungsstätte in Meschede lädt ein für Montag, 17. Juni um 19.30 Uhr.

 

Jeden Dienstag nach dem Gottesdienst in St. Walburga treffen sich interessierte Frauen zu einer gemütlichen Kaffeerunde im Pan. Im lebhaften Austausch wird viel miteinander geredet und gelacht…Eine offene Gruppe, in der jede Frau die teilnehmen möchte, herzlich willkommen ist!

 

Jeden 1.& 3. Donnerstag im Monat findet Talk &Tea von 15 – 17 Uhr im Cafe Pan am Stiftsplatz statt.

 

kfd St. Walburga:

Die kfd St. Walburga lädt zu den folgenden Veranstaltungen herzlich ein:

  • Die kfd St.Walburga bietet am Sonntag, 16. Juni eine Fahrt zur Freilichtbühne in Hallenberg. In diesem Jahr zeigt die Bühne das Stück „In 80 Tagen um die Welt“. Da Hallenberg ein sehr interessantes Städtchen ist, beginnt die Fahrt um 9 Uhr. Wir besuchen die hl. Messe in der Pfarrkirche St. Heribert und haben anschließend eine kleine Kirchenführung. Rund um die Kirche ist an diesem Sonntag ein Kräutermarkt. Zur Stärkung kehren wir in Helga‘s Waffelstübchen ein und fahren dann zur Bühne hinauf, wo um 15.30 Uhr die Aufführung beginnt. Gegen 19 Uhr sind wir zurück in Meschede. Die Kosten für diesen Tag betragen 45€. Anmeldungen und weitere Informationen bei Lydia Webelhaus (Tel. 0175 4130672).
  • Die Handarbeitsgruppe der kfd bittet um Wollspenden. Gerne auch Wollreste. Diese bitte im Pfarrbüro abgeben.

 

KAB St. Walburga: Das Jahresprogramm 2024 finden Sie im Download-Bereich unten auf dieser Seite.

 

Das Jahresprogramm 2024 des „Förderkreis des ehemaligen Stifts Meschede e.V.“ ist erschienen und steht hier zum Download bereit: KMB FB_Jahresprogramm_2024C

 


 

REMBLINGHAUSEN 

 

kfd Remblinghausen: Die sich in der Vakanz befindende kfd Remblinghausen sucht dringend Frauen, die sich im Dorf für die Arbeit in der kfd begeistern und sich vorstellen können, sich in einem Leitungsteam zu engagieren. Leider konnten bisher keine Frauen gefunden werden. Eine Umfrage im Dorf zeigte viel Potential und viele Frauen bekundeten durchaus Interesse an der Mitarbeit, wollen aber keinen Vorsitz oder Posten übernehmen.  Dies ist auch keineswegs nötig, da sich das Leitungsteam die Aufgaben teilt und Arbeitsgruppen gebildet werden sollen (z.B. für den beliebten Elisabeth-Kaffee, Karneval oder feste religiöse Termine im Jahreskalender). Eine totale Umstrukturierung mit ganz neuen Ideen wäre auch denkbar und wünschenswert, um frischen Wind ins Dorfleben zu bringen. Wer sich eine Mitarbeit vorstellen kann, wendet sich bitte an Nicole Wilmers (Tel. 01512 4016426). Vielleicht lässt sich eine komplette Auflösung nochmal abwenden und die vielfältige Arbeit der kfd kann weitergeführt werden. Sollten sich bis Anfang März keine neuen Mitarbeiterinnen finden, kann die kfd Remblinghausen nach über 60 Jahren leider nicht weitergeführt werden.

 


 

WEHRSTAPEL-HEINRICHSTHAL

 

kfd Wehrstapel-Heinrichsthal: Am 15. Mai war die kfd Wehrstapel-Heinrichsthal zusammen mit Interessierten aus Meschede und Eversberg im großen Bus unterwegs zum Präses der Schützenbruderschaft Pfarrer Jochen Andreas. Nach einem herzlichen Empfang und einem stimmungsvollen Gottesdienst in Madfeld ging es weiter zum Kaffeetrinken und Kuchenessen nach Thülen. Frisch gestärkt liefen die Teilnehmer, die gut zu Fuß waren, dann den Kreuzweg ab. An jeder Station wurden Bibeltexte und dazu passende Interpretationen gelesen. Nach dem Schlusssegen durch Pfarrer Andreas ging es wieder zurück. Das Wetter hat sich wunderbar gehalten und alle Mitfahrer*innen, von denen einige „Wallfahrt-Neulinge“ waren, waren rundum zufrieden. Das alles war wieder möglich Dank der tollen Vorbereitung durch Riele Stracke. Sarah Breimann

 

Caritas Gruppe Wehrstapel-Heinrichsthal benötigt dringend neue Mitarbeiter*innen!

Neben der Verkündigung und der Feier der Hl. Messe ist die Sorge um in Not geratene Menschen unverzichtbar für eine katholische Gemeinde. Diese Aufgabe übernimmt die Caritas Konferenz. Dies ist jedoch nur möglich, wenn sich hierfür Frauen und Männer finden, die diese Aufgabe übernehmen. Unsere Caritas Gruppe (Caritas Konferenz) der Pfarrgemeinde Hl. Familie Wehrstapel Heinrichsthal sucht  dringend neue Mitarbeiter*innen. Die bisher noch verbliebenen Mitarbeiterinnen können die erforderlichen Aufgaben einer örtlichen Caritas Gruppe nicht mehr alleine wahrnehmen. Sollten keine weiteren Mitarbeiterinnen bzw.  Mitarbeiter gefunden werden, so steht dann leider eine Auflösung an.  Aufgabe der örtlichen Caritas Konferenz (Vorstand des örtlichen Caritas Vereins) ist es Menschen in Not wahrzunehmen  und gemeinsam mit ihnen zu handeln. Finanziell zu helfen, Hilfen an Institutionen, insbesondere der Caritas, zu vermitteln. Das Gemeinschaftsbewusstsein unter den Mitgliedern zu pflegen und zu fördern. Mit anderen Gruppen in der  Pfarrgemeinde zusammen zu arbeiten. In einer Mitgliederversammlung im ersten Quartal 2024 soll dann die aktuelle Situation erörtert und das weitere  Vorgehen festgelegt werden. Interessierte Frauen bzw. Männer wenden sich bitte an Birgit Gördes (Tel. 0291 6754),  Christel Tüllmann  (Tel.: 0291 2675) oder an die Mitglieder des Pfarrgemeinderates.

 

Der Pfarrgemeinderat Wehrstapel-Heinrichsthal hat Informationen für den Trauerfall zusammengestellt. Darin finden sich Informationen und Kontakte, die für ein kirchliches Begräbnis in der Gemeinde wichtig und hilfreich sein können. Sie finden sie hier zum Ausdrucken: Informationen für den Trauerfall_Wehrstapel_2022_V_final (2)

... im Bereich Ruhr-Valmetal

 

Andreasberg – Ramsbeck – Heringhausen

Unter blauem Himmel mit weißen Wolken  feierten die Pfarrgemeinden ein schönes Fronleichnamsfest. Nach mehrjähriger Pause organisierten die Caritaskonferenz und der ehemalige Kirchengemeinderat einen Festgottesdienst in der St. Barbara Kirche in Andreasberg mit anschließender Prozession zu drei liebevoll mit Blumenteppichen geschmückten Altären im Ort. Musikalisch umrahmt wurden der Gottesdienst und die Prozession von den Valmetaler Musikanten. Mehr als 100 Teilnehmer – darunter die Vereine mit Fahnenabordnung sowie die Kommunionkinder aus den drei Gemeinden – kamen am Morgen zu diesem Hochfest der katholischen Kirche, mit dem die bleibende Gegenwart Jesu Christi  im Sakrament  der Eucharistie gefeiert wird. Die anschließende Prozession, bei der der Leib Christi von Pastor Spancken in einer Monstranz  getragen wurde, führte die Gläubigen zu den drei geschmückten Stationen. Zum Abschluss des Fronleichnamsfestes blieben alle Teilnehmer noch auf der Freizeitanlage bei Essen und Getränken gemütlich zusammen. B. Gerbracht

 

 

Nuttlar – Ostwig

Bei der diesjährigen Fronleichnamsprozession von Ostwig nach Nuttlar war ein großes Aufgebot an Messdienern aus beiden Gemeinden dabei. Auf diesem Weg möchten wir uns nochmal ganz herzlich für Euren Einsatz bedanken.  B. Voss, S. Klein

 

 

 

 

 


ANDREASBERG

 

 

Reibekuchen-Nachmittag: Am Samstag , 20. Juli ab 15 Uhr am Pfarrheim Andreasberg. Die Caritaskonferenz freut sich auf Euch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

NUTTLAR

 

Einladung zum Patronatsfest
Der Kirchengemeinderat Nuttlar lädt nach dem Gottesdienst zum Patronatsfest am Sonntag, 28. Juli die Gottesdienstbesucher ins Pfarrheim zu einer Erbsensuppe bzw. einem Imbiss und Getränken zum Verweilen ein. Der Gottesdienst wird von beiden Chören des Gesangverein Nuttlar, der in diesem Gottesdienst seine neue Fahne weihen lassen wird, musikalisch begleitet. Ab 13 Uhr besteht die Möglichkeit die St. Anna Tagespflege Nuttlar im Rahmen eines Tages der offenen Tür bei Kaffee und Kuchen kennen zu lernen.

 

Herzlich Willkommen heißt die St. Anna Bücherei neue und alte Leser jeden Donnerstag von 16 – 18 Uhr! Wir haben den Buchbestand um viele aktuelle Bücher erweitert und freuen uns auf Euren Besuch ! Das Team der St. Anna Bücherei

 

Keine Lust alleine zu Nähen?

Dann komm zu unserem Nähtreff! Jeden 2. Freitag im Monat ab 17 Uhr im Pfarrheim Nuttlar (wir starten am 20. Januar, danach immer am 2. Freitag im Monat). Pack deine Nähmaschine, das Material für dein Wunschprojekt, Dreifachstecker und gute Laune ein und komm vorbei. Wir freuen uns auf Dich! (Achtung, kein Nähkurs!) Noch Fragen? Anmeldung und Infos bei: Christina Noll (Tel. 0160 7649058) und Anja Weims (Tel. 0160 7423231). Veranstalter: KGR St. Anna, Nuttlar und SGV Nuttlar

 

 

 

 

 


OSTWIG

 

kfd Ostwig

  • Am Freitag, 12. Juli findet wieder der traditionelle Grillabend „Women´s Freiday“ ab 17 Uhr am Wanderheim in Ostwig statt. Bei leckerem Grillgut und selbstgemachten Salaten und Dips besteht wieder für Frauen jeden Alters die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. Anmeldungen nehmen die jeweiligen Bezirksfrauen entgegen, Mitglieder zahlen nur die Getränke vor Ort, von Nicht-Mitgliedern werden zusätzlich 5€ fürs Grillgut eingesammelt. Ein Fahrdienst steht auf Anfrage zur Verfügung.
  • Vom 6. – 8. September findet eine Fahrt ins schöne Städtchen Lüneburg mit Stadtführung und Besuch des Mittelalter-Marktes statt. Hierfür können sich noch Frauen auch aus anderen Gemeinden anmelden, es sind noch ein paar Restplätze vorhanden. Die Kosten für Fahrt im Reisebus incl. Picknick, 2x Übernachtung mit Frühstück in Doppelzimmern (Einzelzimmer gegen Aufpreis möglich) im zentral gelegenen Hotel und eine Stadtführung betragen 250€ (nicht-Mitglieder 280€). Weitere Infos und Anmeldungen bei M. Kreutzmann (Tel. 02904 9769074) oder U. Schmoranzer (Tel. 02904 710666)
  • In den folgenden Sommermonaten bietet die kfd einmal monatlich Mittwochs um 17.30 Uhr eine „Wanderung mit Moni und Vroni“ Die Wanderungen dauern maximal zwei Stunden und sind in der Regel mit einer kleinen Einkehr verbunden. Die erste Wanderung startet am Mi, 18. Juni um 17.30 Uhr an der Kirche. Anmeldung ist nicht erforderlich, weitere Termine folgen dann per Ankündigung in der Zeitung.
  • Bitte Vormerken bzw „Safe the date“: Die Second-Hand-Börse wird entgegen der Ankündigung im Ostwiger Terminplan wegen der Herbstferien vorverlegt: Neuer Termin ist Samstag, 5. Oktober. Nähere Infos folgen per Presse und in den Sozialen Medien.

 

Caritas Ostwig on Tour

Mit dem Bus ging es bei herrlichstem Wetter durchs schöne Sauerland zur ehemaligen Benediktiner-Abtei Flechtdorf. Das Kloster war bei guter Stimmung im Bus schnell erreicht. Eine interessante Führung mit Informationen zur geschichtsträchtigen Anlage, brachte   uns auch den Alltag der Mönche näher. Nach dem Hauptziel der Reise ging es nun mit dem Bus weiter zum Kaffeetrinken an den Twistesee. Auf der Rückfahrt war man sich im Bus schnell einig, dass auch im nächsten Jahr wieder eine Fahrt angeboten werden soll. Gut gelaunt trafen wir gegen 18.30 Uhr wieder in Ostwig ein. E. Püschel

 

 

 

 

 


RAMSBECK

 

Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag am Donnerstag, 20. Juni, um 15 Uhr im Pfarrheim. Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag am Donnerstag, 4. und 18. Juli, jeweils um 15 Uhr im Pfarrheim.

 

Die kfd Ramsbeck lädt am Samstag, 29. Juni zur Fahrt nach Eslohe ein. Abfahrt ist um 14 Uhr an der Kirche. Gegen 15 Uhr besuchen wir das Museum Dampf-Land-Leute mit einer Führung. Anschließend spazieren wir durch den Kurpark zur Brauerei, die wir gegen 17 Uhr besichtigen. Um 18 Uhr lassen wir den Abend mit einem Essen in der Domschänke ausklingen. Die Rückfahrt ist gegen 21.30 Uhr. Die Kosten betragen 29,50 € (15 € Bus, 7,50 € Brauereibesichtigung, 7€ Museum) und sind bei Anmeldung zu zahlen. Anmeldungen bitte bis 31. Mai bei Beatrix Bültmann (Tel. 02905 1356). Bitte zusätzliche Kosten für das Abendessen in der Domschänke einplanen.
Wir freuen uns auf einen tollen Tag mit Euch!

 

Der Letzte Hilfe Kurs – Am Ende wissen wie es geht Unter diesem Motto hatte die kfd Ramsbeck zu einem „Letzte Hilfe Kurs“ eingeladen. 20 Frauen trafen sich im Pfarrheim und ließen sich von Frau Verena Heimes und Frau Anita Wiese „Das kleine 1×1 der Sterbebegleitung“ vermitteln. Trotz des schwierigen Themas gelang es, die Inhalte natürlich und leicht rüberzubringen. Am Ende waren sich alle einig, dass es wichtig und gut ist, sich mit diesem oft verdrängten Thema auseinanderzusetzen. B. Bültmann

 

 

Frauenfrühstück zum Muttertag: Wie lässt sich ein Tag besser beginnen als mit einem gemeinsamen Frühstück. In gemütlicher Runde sitzen, klönen, Kaffee trinken und den Tag in Ruhe angehen lassen. Dazu trafen sich am Samstag , 11. Mai 30 Frauen im Pfarrheim. Nach einer kurzen Maiandacht ließ man sich das reichhaltige Frühstück schmecken. Zum Abschluss erhielten alle Frauen zum Muttertag eine Rose.  B. Bültmann

 

 

 

 

 

 

 


VELMEDE 

 

Paulusfigur: Dank der Dorfgemeinschaft Velmede ist es gelungen, eine alte Paulusfigur zurück in die Pfarrkirche in Velmede zu holen. Aus diesem Grund lädt der Kirchengemeinderat Bestwig-Velmede gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft ein zu einem Gottesdienst am  Sonntag, 23. Juni um 11 Uhr in der Velmeder Kirche ein. Die Theatergruppe „Rollentausch“ wird mit einem kleinen Theaterstück zu Paulus den Gottesdienst mitgestalten. Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir zu einem kleinen Umtrunk ein. Hierbei besteht die Möglichkeit zum Gespräch und natürlich auch zum Betrachten der Paulusfigur. Herzliche Einladung zum Mitfeiern des Gottesdienstes und anschließendem Verweilen.

 

Caritaskonferenz Velmede

Die Caritas Konferenz Velmede bietet für Seniorinnen und Senioren am Dienstag, 11. Juni eine Fahrt zum Möhnesee mit Franz-Josef Hegener an. Zwischenstation ist die Drüggelter Kapelle. Unter sachkundiger Führung werden die Mythen und Geheimnisse der Kapelle erklärt. Weiterfahrt zum Möhnesee/Sperrmauer, wo das Schiff für die Rundfahrt startet. Während der Schifffahrt wird Kaffee und Kuchen angeboten. Treffpunkt ist um 12.15 Uhr am Kriegerdenkmal. Die Kosten für Busfahrt, Besichtigung mit Führung und einem Kaffeegedeck betragen ca. 40 Euro. Rückkehr ca. 19 Uhr am Kriegerdenkmal. Anmeldungen nehmen Marianne Klauke (Tel. 02904 4625) oder Renate Firlus (Tel. 02904 4773) bis Freitag, 31. Mai entgegen. 

 

„Spiel mal wieder“: Unter diesem Motto lädt die Caritas Konferenz Velmede zum Spielnachmittag für Seniorinnen, Senioren und Interessierte herzlich ein. Wer seine Begeisterung mit anderen teilen möchte und Lust an klassischen Gesellschaftsspielen hat, ist am Dienstag, 23.Juli ab 14.30 Uhr im Pfarrheim Velmede herzlich willkommen. Wir starten mit einer kurzen Sitzgymnastik und lassen uns danach Kaffee und Kuchen gut schmecken. Anschließend ist noch genügend Zeit für ein paar Spielrunden. Es dürfen auch gerne Spiele mitgebracht werden. Die Caritas freut sich über eine rege Beteiligung.

 

 

Füreinander
Anlässlich der gemeinsamen Sommersammlung 2024 von Diakonie und Caritas vom 1. Juni bis 22. Juni bittet die Caritas Konferenz Velmede um eine Spende für Menschen vor Ort, die keine oder nur geringe Unterstützung durch Amt oder Behörde erhalten. Ansprechpersonen sind Marianne Klauke, Renate Firlus und Christel Eikeler. Dort können Spenden abgegeben oder direkt an die Caritas Velmede, Volksbank Sauerland DE 51 4606 2817 2101 6263 00 überwiesen werden.

 

Ausflug zum Möhnesee

Eine große Resonanz erfuhr wieder der diesjährige Ausflug der Caritas Konferenz Velmede. 39 Seniorinnen und Senioren hatten sich für die Fahrt zum Möhnesee angemeldet. Zwischenstation war die Drüggelter Kapelle in Körbecke. Anschließend ließen sich alle während der Möhnesee Rundfahrt den leckeren Kuchen schmecken. A. Geilen

 

 

 

 

kfd Velmede

 

Mit der kfd Velmede zur Feuerwehr
Die kfd Velmede lädt am 18. Juli zum Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Velmede-Bestwig ein. Im Feuerwehrgerätehaus informiert ein Feuerwehrmann über die vielfältigen Aufgaben, Abläufe und Gerätschaften des Löschzuges. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr am Pfarrheim Velmede. Anmeldung bis zum 14. Juli bei Klaudia Stratmann (Tel. 02904 1088).

 

Fit mit der kfd Velmede:  Anfang Juni lud die kfd Velmede in den Fitnesspark am Christophorus Haus in Velmede ein um den Körper in Form zu bringen. Der Physiotherapeut Sigi Enzian erklärte nach einer kurzen Aufwärmphase die Übungen an den Trainingsgeräten. Die insgesamt 8 Geräte sind für alle Generationen, Jung oder Alt und auch für Menschen mit physischen Einschränkungen geeignet. Sie können individuell miteinander kombiniert und an alle Bedürfnisse angepasst werden. Alle Teilnehmerinnen waren sich einig, die Geräte zukünftig  häufiger zu nutzen. Nach der sportlichen Betätigung gab es leckere und gesunde Smoothies. A. Blanke

 

 

 

 

 

 

 

Infowand des Kirchengemeinderates (KGR)

Die Mitglieder des KGR Velmede Bestwig haben in der Pfarrkirche Velmede und der Christkönigkirche in Bestwig eine Pinnwand mit aktuellen Informationen gestaltet. Ebenso befindet sich dort ein Briefkasten, durch den die Gemeindemitglieder Ideen, Wünsche und Anregungen an den KGR mitteilen können. Zettel und Stifte stehen ebenfalls bereit. Vor jeder Sitzung werden die Briefkästen geleert und die Anregungen mit auf die Tagesordnung genommen. Der KGR fordert alle auf, sich an der Aktion zu beteiligen und freut sich über viele Ideen. Die Briefkästen befinden sich in Bestwig direkt beim Haupteingang und in Velmede am Turmeingang. Schauen Sie einfach mal vorbei.